News

Facebook-Reaktionen für alle: Dieses jQuery-Plugin bringt sie auf deine Website

(Screenshot: 99points.info)

Ihr wollt Reaktionen nach dem Vorbild von Facebook auch auf eurer Website einbauen? Dann schaut euch dieses jQuery-Plugin an.

Wow, traurig, haha: jQuery-Plugin bringt Reaktionen à la Facebook auf eure Website

Im Februar 2016 hat Facebook den altbekannten „Gefällt-mir“-Button um fünf weitere Reaktionen erweitert. So sollten Nutzer besser in der Lage sein, ihre Meinung zu einem geteilten Beitrag kundzutun, ohne gleich ihre Tastatur bemühen zu müssen. Auch wenn der in Richtung des oberen Bildschirmrands ausgestreckte Daumen nach wie vor am häufigsten genutzt wird, kommen die neuen Reaktionen durchaus bei den Facebook-Nutzern an.

Facebook-artige Reaktionen für alle: Das jQuery-Plugin in Aktion. (Animation: 99points.info)

Wenn ihr die von Facebook bekannten Reaktionen auch gerne auf eurer Website oder innerhalb eurer Web-App verwenden möchtet, dann gibt es jetzt genau das richtige jQuery-Plugin dafür. Das Plugin für die beliebte Javascript-Bibliothek stammt von dem Entwickler Zeeshan Rasool und bietet im Grunde genau die Funktionen, die ihr von den Facebook-Reaktionen kennt.

jQuery-Plugin: Die Reaktionen könnt ihr vertikal oder horizontal einblenden. (Screenshot: 99points.info)

Facebook-Reaktionen für eure Web-App: Das kann das jQuery-Plugin

Wenn ihr das jQuery-Plugin einsetzen wollt, müsst ihr lediglich entscheiden, ob die Auswahlliste mit den Reaktionen horizontal oder vertikal eingeblendet werden soll. Außerdem könnt ihr festlegen, welche Reaktion standardmäßig angezeigt werden soll. Wie das jeweils aussieht, könnt ihr auf dieser Beispielseite sehen. Das Plugin selbst findet ihr auf Github. Dort erklärt Rasool auch, welche Parameter es gibt und wie ihr die Funktion in eure Website einbaut.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung