Software & Infrastruktur

Einstieg ins Roboter-Geschäft? Facebook sucht Experten für Automatisierung und Datenzentren

Datenzentrum: Facebook angeblich bald im Roboter-Geschäft tätig. (Foto: Adam Radosavljevic – Fotolia.com)

Geht es nach einer Stellenanzeige des Social Networks, dann zeigt Facebook echtes Interesse am Bereich Automatisierung und Roboter. Woran genau der potenzielle neue Entwickler arbeiten soll, bleibt allerdings noch im Dunkeln.

Schickt Facebook Roboter in seine Datenzentren?

Facebook suche einen Elektrotechniker für sein Technik- und Entwicklungsteam. „Diese Person wird verantwortlich für das Design elektrischer Systeme und Schaltkreise für die industrielle Automatisierungs- und Roboterentwicklung sein“, heißt es in einer Stellenanzeige des Social-Network-Riesen. Zudem soll der Bewerber Erfahrung im Bereich Datenzentren mitbringen, was die US-Kollegen von VentureBeat zur Spekulation darüber veranlasst, ob künftig Roboter in Facebooks riesigen Serverfarmen für Ordnung sorgen sollen.

Eine mehr als zehnjährige Erfahrung im Designen von elektrischen Systemen im Bereich industrielle Automatisierung, von Fahrzeugen oder Robotern wäre laut Facebooks Stellenanzeige jedenfalls erwünscht. Der Techniker soll sich mit dem elektrischen Design von Hardware-Systemen auskennen und Komponenten so auswählen und zusammenbauen können, dass ein zuverlässig arbeitendes System daraus entsteht.

Noch betreuen Menschen die riesigen Datenzentren. Ob Facebook bald Roboter dafür einsetzt? (Foto: Adam Radosavljevic – Fotolia.com)

Noch betreuen Menschen die riesigen Datenzentren. Ob Facebook bald Roboter dafür einsetzt? (Foto: Adam Radosavljevic – Fotolia.com)

Die Anzeige klingt etwas kryptisch und Facebook hat sich bisher nicht weiter dazu geäußert. Aber der Konzern steht der Idee von autonom agierenden Geräte ohnehin positiv gegenüber. Im Frühjahr 2014 hat die ersten Internet-Drohnen in die Luft geschickt werden.

Ob Facebook – wie es die aktuelle Stellenanzeige andeutet – wirklich Roboter baut, bleibt abzuwarten. Dass die industrielle Automatisierung einer der großen Trends ist, ist aber unbestritten. Zuletzt hatte VW mit Plänen aufhorchen lassen, eine Roboter-Offensive in seinen Werken zu planen.

via venturebeat.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung