News

Facebook rollt DSGVO-konforme Datenschutzeinstellungen aus

(Foto: dpa)

Noch diese Woche wird Facebook in Europa neue Datenschutzeinstellungen ausrollen. Obwohl sich das soziale Netzwerk dabei am EU-Recht orientiert, sollen später alle Nutzer weltweit von den Einstellungen profitieren.

Schon Anfang 2018 hat Facebook angekündigt, die Einstellungen zum Datenschutz zu überarbeiten. Der Schritt war notwendig, um der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu entsprechen, die ab dem 25. Mai 2018 in der Europäischen Union verpflichtend anzuwenden ist. Ursprünglich sollten die Änderungen nur in der EU gelten. Als Reaktion auf die massive Kritik an Facebook, die der Datenskandal um Cambridge Analytica erzeugt hat, hat sich das soziale Netzwerk zwischenzeitlich jedoch dazu entschlossen, die neuen Datenschutzeinstellungen sämtlichen 2,2 Milliarden Nutzern aus aller Welt verfügbar zu machen.

Wie Facebook am 17. April 2018 mitgeteilt hat, werden die neuen Datenschutzbestimmungen und die dazugehörigen Einstellungsoptionen noch diese Woche innerhalb der EU ausgerollt. Nutzer werden dann noch einmal gezielt über Facebooks Datenschutzrichtlinien informiert und darüber hinaus aufgefordert, einige Datenschutzeinstellungen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Damit geht Facebook auf die in der DSGVO festgesetzten Transparenzvorgaben ein.

Facebook kündigt Informationsangebot für Teenager an

Im Verlauf des Jahres 2018 will Facebook ein zusätzliches Informationsangebot für alle Teenager auf der Plattform schaffen. Dort sollen sie sich altersgerecht über Fragen des Datenschutzes informieren können. Die Funktion soll weltweit verfügbar gemacht werden. Einen genauen Termin verrät Facebook vorerst allerdings nicht.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.