News

Internet aus dem All: Facebook bestätigt Satelliten-Projekt

Das neue Internet soll aus dem All kommen – von Satelliten. (Foto: nmedia/ Shutterstock)

Internet aus dem All– das soll Menschen den Zugang zum Internet ermöglichen, die bisher keinen Anschluss ans Netz haben. Facebook arbeitet offenbar an einem solchen Projekt.

Nach langer Geheimniskrämerei hat Facebook jetzt bestätigt, an einem Satelliten-Projekt namens Athena zu arbeiten. Das hat Wired durch eine Freedom-of-Information-Request Anfrage herausgefunden. Jetzt ist klar: Facebook steht offenbar schon länger mit der zuständigen Behörde, der Federal Communications Commission (FCC) in Kontakt – offenbar mindestens seit Juni 2017.

Satelliten würden bei der nächsten Generation des Internets eine wichtige Rolle spielen, sagte ein Sprecher von Facebook gegenüber Wired. Durch die neue Technologie sei es möglich, Internet in Gegenden zu bringen, die bisher nicht ans Breitbandnetz angeschlossen sind. Anfang 2019 soll Athena an den Start gehen.

Facebook wollte Pläne offenbar geheim halten

Die Anfragen an die FCC hat Facebook unter dem Namen Pointview gestellt. Wie Wired berichtet, hat Facebook den Namen sogar mehrfach geändert, damit die Pläne zum Projekt Athena nicht öffentlich werden. Nachdem Wired jetzt den Email-Verkehr zwischen Facebook und der FCC einsehen konnte, hat ein Sprecher von Facebook dann doch bestätigt, dass Facebook ein Satellitensystem mit kleiner Erdumlaufbahn und einer begrenzten Dauer plant. Dabei soll es sich um ein Low-Earth-Orbit-(LEO) System handeln – die Satelliten sollen also in relativ niedriger Umlaufbahn positioniert werden.

Im letzten Jahr hat die FCC bereits ähnlichen Projekten wie One Web, Space Norway und Telesat zugestimmt – zuletzt Elon Musks Projekt SpaceX. Seit Anfang des Jahres schweben die ersten SpaceX-Satelliten im All, es sollen Tausende werden.

Erstmal ist Athena ein reines Forschungsprojekt – ob irgendwann ein Netz aus Hunderten oder Tausenden Internet-Satelliten von Facebook im All entsteht, darüber werden die Kosten entscheiden.

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Ben
Ben

Ach… und warum? Damit Du Deinen Link unterbringst?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.