Marketing

Na endlich! Facebook-Seiten umbenennen geht jetzt kinderleicht – und ohne lange Wartezeit

Den Namen deiner Facebook-Seite zu ändern, war bislang nicht so leicht. Jetzt hat das soziale Netzwerk den Prozess erheblich vereinfacht. Wir sagen euch, was jetzt neu ist.

Einigen Administratoren wird ein Stein vom Herzen fallen, denn wie Facebook jetzt mitgeteilt hat, werden Namensänderungen von Seiten künftig um einiges vereinfacht. Bislang war es nur Auftritten mit weniger als 200 Fans möglich, den Titel ohne lange Umschweife zu verändern. Wer jedoch mehr als 200 verdrahtete Fans hatte, musste sich einem oft langwierigen Prozess stellen und die Änderung manuell von Facebook durchführen lassen. Das Unternehmen schreibt dazu:

Wir haben von Unternehmen gehört, dass es oft zu lange dauert, den Namen der Seite zu ändern. Um den Prozess zu vereinfachen und schneller zu gestalten, erlauben wir Administratoren jetzt, den Namen ihrer Seiten selber im ‚About‘-Bereich zu editieren. Namensänderungen werden dann direkt übernommen, sofern möglich: Aktualisierungen, die stark vom Original abweichen, werden auf Einhaltung unserer Richtlinien überprüft.

Schnell und einfach: Den Namen der Facebook-Seite kann jetzt jeder selbst ändern

Facebook-Seiten: Namensänderung jetzt kinderleicht. (Screenshot: Facebook)
Facebook-Seiten: Namensänderung jetzt kinderleicht. (Screenshot: Facebook)

Wie bereits oben von Facebook formuliert, könnt ihr den Namen im Info-Bereich neu vergeben. Neben dem aktuellen Titel ist eine „Edit“- beziehungsweise „Ändern“-Funktion angelegt. Die besagten Richtlinien findet ihr in den Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten. Darin werden sämtliche Kriterien aufgeführt – so müsst ihr beispielsweise die Rechte am Namen besitzen.

Die Kollegen von allfacebook.de weisen zudem darauf hin, dass ihr euch bei der Auswahl des Namens sicher sein solltet. Phillip Roth schreibt: „Wir können uns gut vorstellen, dass Seiten die sich zu oft umbenennen die Funktion auch einfach abgeschaltet wird. Dieses Vorgehen kennen wir schon aus der Vergangenheit.“

Übrigens: Fünf versteckte Facebook-Funktionen, die Seitenbetreiber auch kennen sollten, haben wir erst vor wenigen Wochen thematisiert. Schaut auch da gerne rein!

via allfacebook.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung