News

Video: So funktioniert die Facebook-Suche

Facebook. (Foto: Lynn Yeh / Shutterstock.com)

Im Bemühen, ein wenig transparenter zu wirken, erklärt Facebook jetzt in einem Video, wie die Suchfunktion der Plattform funktioniert. Viel Neues erfährt man in dem Clip allerdings nicht.

Fake News, Verrohung der Diskussion, Datendiebstahl: Taucht Facebook dieser Tage in der Berichterstattung auf, dann kommt das soziale Netzwerk dabei selten gut weg. Um den immer wieder geäußerten Vorwürfen der Intransparenz zu begegnen, gibt sich das Unternehmen in letzter Zeit vermehrt Mühe, gegenüber Öffentlichkeit und Presse genauer zu erklären, wie die Plattform eigentlich funktioniert. Der neueste Beitrag dieser Art auf dem Firmenblog beschäftigt sich mit der Suchfunktion des sozialen Netzwerks.

Als Facebook vor drei Jahren die überarbeitete Suchfunktion vorgestellt hat, erklärte das Unternehmen, dass darüber täglich 1,5 Milliarden Suchanfragen laufen. Seitdem hat das soziale Netzwerk allerdings noch mal mehr als 600 Millionen monatlich aktive Nutzer hinzugewonnen. Damit dürfte dann auch das Suchvolumen entsprechend angestiegen sein.

How Facebook Search Works

Posted by Facebook on Tuesday, November 20, 2018

So funktioniert die Facebook-Suche

Welche Antworten die Facebook-Suche auf einen Suchbegriff ausspuckt, hängt ganz vom User ab. Die Suchergebnisse können sich aus geteilten Inhalten von Freunden, Inhalten aus abonnierten Gruppen, von Veranstaltungen, markierten Orten oder anderen individuellen Faktoren zusammensetzen. Außerdem spielen auch Faktoren eine Rolle, die nicht direkt mit dem persönlichen Nutzungsverhalten zusammenhängen, sondern mit allgemeinen Trends innerhalb der gesamten Nutzerbasis.

Das alles ist letztlich schon eine Weile bekannt. Facebook legt an der Stelle aber besonderen Wert auf die Feststellung, dass die Suchergebnisse ausschließlich durch das Nutzerverhalten auf Facebook bestimmt werden. Was ihr außerhalb der Plattform so im Netz macht, soll derweil keinerlei Einfluss auf die angezeigten Informationen haben.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung