Gadgets & Lifestyle

Facebook übersetzt jetzt Beiträge

Facebook übersetzt jetzt Posts, die in einer anderen Sprache als der des Nutzers verfasst wurden. Das neue Übersetzungswerkzeug greift auf Bing Translate von Microsoft zurück, um fremdsprachige Beiträge für Anwender in die in ihrem Profil eingestellte Sprache umzuwandeln.

Facebook Übersetzung für öffentliche Posts

In einem Facebook-Post erklärt Mitarbeiter Vadim Lavrusik, dass die Motivation zur Einführung des Übersetzungstools darin besteht, den Anwendern das Lesen von öffentlichen Beiträgen zu erleichtern, die nicht in ihrer Muttersprache verfasst wurden. Das Übersetzungswerkzeug steht lediglich auf öffentlichen Seiten zur Verfügung, nicht jedoch für persönliche Profile. Wer über einen derartigen Beitrag stolpert, soll in Zukunft einen Button zum Übersetzen vorfinden.

Bisher leistet die Facebook Übersetzung lediglich auf öffentlichen Seiten ihren Dienst.

Facebook Übersetzung setzt auf Crowdsourcing

Klickt der Nutzer diesen Button, öffnet sich ein Fenster mit einer Bing Übersetzung. Via Opt-In haben Anwender zudem die Möglichkeit, eine eigene Übersetzung vorzuschlagen. Sobald die selbst erstellte Übersetzung ausreichend positives Feedback erhalten hat, ersetzt sie die Bing-Version. Diese Form des Crowdsourcing macht durchaus Sinn, denn maschinelle Übersetzungen eignen sich bisher lediglich dazu, um grob zu verstehen, worum es geht – von einer exakten und korrekten Übersetzung sind die entsprechenden Algorithmen noch weit entfernt.

 Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
cephei
cephei

Ich will das aber für mein persönliches Profil!!! Ständig muss ich Japanisch, Chinesisch, Koreanisch copy&pasten, um es von Google Translate übersetzen zu lassen -.-‚

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.