News

Facebook folgt Kundenwunsch: Unterbrecher-Spots können extra gebucht werden

Seit Beginn des Jahres sind in Facebook-Videos Unterbrecher-Spots zu sehen. Bislang konnten Werbetreibende dieses Format nur zusammen mit einer Newsfeed-Kampagne buchen. Das ändert Facebook nun.

Ab heute haben Werbetreibende die Möglichkeit, ihre Werbeanzeigen losgelöst von anderen Platzierungen ausschließlich als In-Stream-Video-Ads auszuspielen – auf Facebook, über das Audience Network oder in Kombination über beide Kanäle. Im Audience Network, über das Publisher ihr Inventar in Apps oder auf Websites vermarkten können, stehen sowohl Pre- als auch Mid-Rolls zur Verfügung.

Wie es in einem offiziellen Blogpost heißt, reagiert Facebook damit auf die Wünsche seiner Werbekunden, die sich mehr Flexibilität bei der Buchung von Bewegtbild-Kampagnen gewünscht hätten. Die zusätzliche Buchungs-Option für In-Stream-Video-Ads kommt zu einer Zeit, da Facebook ohnehin immer mehr Bewegtbild-Content ausspielt.

Bald mehr Video-Inventar im Premium-Bereich bei Facebook

Demnächst schafft das soziale Netzwerk mehr Bewegtbild-Inventar im Premium-Bereich: Mit „Watch“ hat Facebook in den USA einen Bereich für exklusive Shows gestartet. Die Erwartungen des Unternehmens dürften dahingehen, dass dank der neuen Buchungs-Option auch Neukunden künftig Unterbrecher-Spots in einem  bei Watch laufenden Format schalten. Dem Blogpost zufolge hat Facebook mit In-Stream-Video-Ads bislang gute Erfahrungen gemacht. Mehr als 70 Prozent der bis zu 15 Sekunden langen Spots auf Facebook und im Audience Network würden komplett bis zum Ende geschaut, überwiegend mit Ton, heißt es. Zudem würden die Spots aufgrund der Targeting-Möglichkeiten bei Facebook zu 89 Prozent die richtigen Menschen erreichen.

So sieht es in Facebooks Rechenzentrum in Schweden aus

1 von 20

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung