Fundstück

Unsinn oder Fakten? Bei diesem Spiel musst zu zeigen, ob du Fake-News erkennst

(Screenshot: factitious.augamestudio.com)

Wie gut kannst du echte Nachrichten von Fake-News unterscheiden? Bei diesem Browser-Game findest du es heraus.

Factitious: Bei diesem Spiel musst du Fake-News von echten Nachrichten unterscheiden

Fake-News, also absichtlich gestreute Falschmeldungen, sind im Internet ein echtes Problem. In den sozialen Netzen werden solche Artikel häufig ohne Prüfung der Quelle mit einem riesigen Publikum geteilt. Mit Factitious gibt es jetzt ein Online-Spiel, mit dem ihr Überprüfen könnt, wie gut ihr Fake-News von echten Nachrichten unterscheiden könnt.

Das Spiel-Interface orientiert sich im Grunde an dem von Tinder. Nur bekommt ihr statt Dating-willigen Singles hier eben eine Meldung angezeigt. Durch Wischen nach rechts oder links beziehungsweise per Klick auf die beiden Buttons, die ihr stattdessen nutzen könnt, entscheidet ihr, ob ihr eine Nachricht für wahr oder falsch haltet. Bei Bedarf könnt ihr euch auch die ursprüngliche Quelle eines Artikels anzeigen lassen. Dadurch wird das Spiel aber natürlich auch leichter.

Was glaubt ihr: Sind das Fake-News? (Screenshot: factitious.augamestudio.com)

Fake-News-Spiel: Factitious macht Spaß

Einig der Fake-News, die ihr in Factitious vorfindet, sind im Kontext des Spiels durchaus unterhaltsam. Dabei solltet ihr allerdings nicht vergessen, dass alle Texte so wirklich ins Netz gestellt wurden und es vermutlich Leute gab, die diese Falschmeldungen auch geglaubt haben.

Factitious wurde im Gamelab der American University entwickelt und soll Nutzern einen spielerischen Weg an die Hand geben, um Fake-News zu erkennen. Die eigentliche Idee entstand schon vor mehr als einem Jahr. Doch erst nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, und das Thema Fake-News öffentlich diskutiert wurde, haben sich die Macher entschlossen, ihre Idee umzusetzen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung