Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

War LaFerrari nur der Anfang? Ferrari soll ab 2019 Elektroautos bauen

(Bild: Ferrari)

LaFerrari könnte nur der Anfang gewesen sein. Ab 2019 wird sich Ferrari laut Konzernboss Marchionne auf die Hybridisierung seiner Sportwagen konzentrieren. Die Ferraristi sind nicht begeistert.

Elektro: Ferrari plant Hybridautos

Im März 2013 hatte Ferrari mit dem LaFerrari einen Supersportwagen mit Hybridantrieb vorgestellt. Mit 963 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von über 350 Kilometern pro Stunde gilt LaFerrari als leistungsstärkster Zweisitzer der Marke. Auf der Pariser Auto Show im September legte der Autobauer mit dem LaFerrari Aperta noch einmal nach – allerdings in kleiner Stückzahl. Geht es nach Fiat-Chrysler-Boss Sergio Marchionne wird Ferrari ab 2019 die meisten, wenn nicht sogar alle Baureihen mit Hybridtechnik auf den Markt bringen, wie das Branchenportal Auto-Service berichtet.

Mit LaFerrari präsentierte Ferrari 2013 seinen ersten Supersportwagen mit Hybridantrieb. (Bild: Ferrari)
Mit LaFerrari präsentierte Ferrari 2013 seinen ersten Supersportwagen mit Hybridantrieb. (Bild: Ferrari)

Ferraristi sind von den Plänen ihres Lieblingsautobauers nicht sonderlich begeistert, könnte doch ein rein elektrischer Antrieb den Sound der Sportwagen deutlich verändern. Allerdings wird Ferrari den Aussagen seines Chefs Marchionne zufolge wohl eher auf Hybrid-Modelle setzen. Die Hybridisierung sei eine notwendige Anforderung, sagte der Konzernchef Investoren und Journalisten laut der US-Zeitung Detroit News. Details zu den Plänen und neuen Modellen gab es aber noch nicht.

Ferrari, McLaren und Porsche auf Hybridkurs

Die Hybridisierung soll Marchionne nach eine fundamentale Verschiebung der Art und Weise werden, wie Ferrari künftig seine Autos baut. Die Hybrid-Autos sollen nicht nur umweltfreundlich sein, sondern durch die Kombination von Verbrennung und Elektrifizierung sogar mehr Performance ermöglichen. Ferrari ist nicht der einzige Automobilhersteller, der auf Hybridmodelle für seine nächste Generation von Sportwagen setzt. Auch der McLaren P1 und der Porsche 918 sollen einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor haben.

Auch interessant in diesem Zusammenhang: Sauberer Motorsport: Tesla Model S wird Star einer eigenen E-Rennserie

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen