Sponsored Event

Filterblase ade! Entdecke dein Gestaltungspotenzial bei Mind the Progress

(Grafik: Hansen/2)

Anzeige

Du bist ein digitaler Pionier durch und durch. Aber schöpfst du deine gestalterischen Potenziale auch wirklich aus? Erweitere deinen Blickwinkel bei Mind the Progress am 14. und 15. Juni 2019 in Hamburg.

Interdisziplinarität im Fokus

Unter dem Leitgedanken „Facing Complexity“ kommen bei Mind the Progress Quer- und Vordenker/innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft auf die Bühne. Ökonomische und soziologische Perspektiven treffen auf philosophische und künstlerische Ansätze. In Keynotes, Workshops und interaktiven Breakout-Sessions lassen sich die Gäste auf den nicht immer einfachen, ja sogar unbequemen Diskurs zum Umgang mit Komplexität im digitalen Zeitalter ein.

Dieser Kongress ist kein Klassentreffen. Die Idee hinter Mind the Progress ist, sich aus der eigenen Filterblase zu lösen, um im interdisziplinären Austausch wirklich neue Perspektiven zu gewinnen.

Kein Klassentreffen, aber der passende Rahmen für fruchtbaren Austausch. (Foto: Selim Sudheimer)

Programm-Highlights

  • Der Soziologe Armin Nassehi spricht in der Eröffnungskeynote über die komplexen, digitalen Muster, nach denen unsere Gesellschaft funktioniert.
  • Christer Windeløv-Lidzélius, Direktor der alternativen Business- und Designschule Kaospilot, vermittelt in einem Workshop kreative Methoden zum Umgang mit komplexen Herausforderungen.
  • Ina Schmidt, Autorin und freie Philosophin, spricht über die Tugend der Gelassenheit, mit der wir unsere Handlungsspielräume neu definieren können.
  • Stephan Dörner, Online-Chefredakteur von t3n, und Antje Kruse-Schomaker, Design Principal und Studio Director IMB iX, diskutieren auf großer Bühne über die wachsende Komplexität, die mit der Digitalisierung einhergeht.
  • In einem performativen Vortrag beschäftigt sich der Künstler Marcus John Henry Brown damit, wie Technologie, Werbung und Unternehmenskultur die Welt um uns herum prägen.
  • Julia Köberlein, Gründerin und Herausgeberin „Der Kontext“, diskutiert mit den Gästen zum Umgang mit komplexen Themen und neue Dimensionen für Medieninnovationen.

Neue Perspektiven gibt es auch beim VRHAM! Virtual Reality & Arts-Festival, das parallel zu Mind the Progress im Hamburger Oberhafen stattfindet. Als Kongressgast erhältst du die Möglichkeit, die VR-Experiences internationaler und lokaler Künstler/innen zu testen.

Mind the Progress

Frische Gedanken, neue Perspektiven. (Foto: Selim Sudheimer)

Jetzt Tickets sichern!

Das Event im Überblick

Ort und Datum:

  • 14. und 15. Juni 2019 in Hamburg

Themen:

  • Komplexität
  • Kreativität
  • Digitalisierung
  • Interdisziplinarität

Tickets

Die Zwei-Tages-Tickets gibt es

  • zum Normalpreis für 85 Euro
  • oder ermäßigt für 60 Euro.

Sei dabei! Die Tickets sind online erhältlich!

Tickets sichern!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung