Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Finanzbericht: Google mit Wachstum in der Krise

Foto: Tracy Olsen. Collage: yeebase. Lizenz: CC BY-SA. Google hat trotz der weltweiten Wirtschaftskrise seinen Umsatz nochmals um 3 Prozent steigern können und den Gewinn sogar um 19 Prozent. Das geht aus den jetzt veröffentlichten Finanzbericht zum zweiten Quartal des laufenden Jahres hervor. Der Umsatz stieg von 5,37 auf 5,52 Milliarden US-Dollar und der Gewinn von 1,25 auf 1,48 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen waren mit Spannung erwartet worden, da sie von Finanzexperten als Gradmesser für die Gesamtwirtschaft angesehen werden.

Geringer Zuwachs beim Umsatz und trotzdem deutlich höherer Gewinn - so lassen sich die Geschäftszahlen, die Google als börsennotiertes Unternehmen pflichtgemäß vorlegen musste, auf eine kurze Formel bringen. „Googles Geschäft scheint sich stabilisiert zu haben“, formulierte Konzernchef Eric Schmidt. Noch sei es aber zu früh, die Wirtschaftskrise für beendet zu erklären.

Die Wachstumszahlen basierten auf einem Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum. Vergleich man die Zahlen aus dem zweiten Quartal mit denen aus dem ersten Quartal , so bleibt vom Wachstum nicht mehr viel übrig. Beim Umsatz gab es nur ein minimales Plus und auch der Gewinnzuwachs fiel deutlich geringer aus.

Erstmals in der Unternehmensgeschichte hatte Google im abgelaufenden Quartal Mitarbeiter entlassen. Waren im Vorjahr noch 20.164 Mitarbeiter in Vollzeit für Google tätig, so sank die Zahl auf jetzt 19.786.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst