Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Millionen für deutsche Startups: Der Fintech-Hype erreicht München und Hamburg

(Grafik: Shutterstock.com)

Millionenbeträge für Finanzcheck aus Hamburg und Scalable Capital aus München: Das Thema Fintech dominiert die heutigen Startup-News. Aber auch Berlin wartet mit spannenden Neuigkeiten auf.

Startup-News: Finanzcheck sichert sich 33 Millionen Euro.
Startup-News: Finanzcheck sichert sich 33 Millionen Euro.

Fintech-Hype: 33 Millionen Euro für Finanzcheck aus Hamburg

Und wieder erweist Hamburg sich als europäischer Fintech-Hotspot: Mit 33 Millionen Euro holt das Unternehmen Kreditech und Zinspilot auf sich aufmerksam gemacht.

Scalable Capital: 7 Millionen Euro für Münchener Fintech-Startup

Aber auch Münchens Fintech-Szene muss nicht nicht verstecken. Das beweist die zweite große Finanzierungsmeldung des heutigen Tages, die sich um das dort ansässige Startup Scalable Capital dreht. Insgesamt sieben Millionen Euro hat das Team um die Geschäftsführer Erik Podzuweit und Florian Prucker in seiner Series-A-Finanzierung eingesammelt, zu den Investoren zählen unter anderem Holtzbrinck Ventures, Monk’s Hill Ventures, die German Startups Group oder Tengelmann. Jetzt stehen die Zeichen vor allem auf Expansion – schon in wenigen Wochen will das Startup in Großbritannien an den Start gehen, schreibt Gründerszene. Scalable Capital stellt Nutzern auf Basis seiner selbst entwickelten Software ein individuell angepasstes, global diversifiziertes Portfolio zusammen. Vor einem Jahr hat das Team in einer Seed-Finanzierungsrunde vier Millionen Euro eingesammelt.

Expansionskurs: Neuer Investor steigt bei Lockbox ein

Über das Startup Lockbox, das mit seiner an der Eingangstür installierbaren Plastikbox die Paketzustellung auch bei Abwesenheit ermöglichen will, haben wir schon mehrfach berichtet. In den letzten Jahren hat das Team mit dem Getränke-Bestellservice „Trinkkiste“ einen funktionierenden Use-Case für das eigene Produkt geschaffen – und dieser soll jetzt weiter ausgebaut werden. Dabei hilft nach Informationen von deutsche-startups.de ein neuer Privatinvestor mit einer „hohen sechsstelligen“ Summe. Schon seit 2014 ist der High Tech Gründerfonds bei dem Startup an Bord.

Mindspace: Neuer Coworking-Space für Berlin

Der neue Coworking-Space Mindspace in Berlin. (Foto: Mindspace)
Der neue Coworking-Space Mindspace in Berlin. (Foto: Mindspace)

Ein neuer Coworking-Space öffnet seine Pforten in Berlin: Mindspace will für seine Mieter „mehr als nur ein Büro“ sein und wirbt mit individueller, gehobener Ausstattung und einem besonderen Augenmerk auf moderne Kunst, die beispielsweise Wände und den Bar-Bereich schmückt. Selbstverständlich seien die Arbeitsplätze auch in technischer Hinsicht voll ausgestattet, heißt es in der entsprechenden Mitteilung. Startups will Mindspace durch flexible Mietverträge mit kurzen Laufzeiten und eine Community-Atmosphäre ködern, die beispielsweise durch Events gefördert werden soll. Mindspace, das 2013 in Tel Aviv gegründet wurde, betreibt auch in Hamburg Coworking-Büroflächen.

Hier findet ihr die Startup-News der letzten Tage. Ihr habt einen Tipp für unsere Redaktion? Schreibt @lojanna@hexitus oder @frauhegemann bei Twitter!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst