News

Auf Bug-Jagd: Mit dieser Version von Firefox kannst du beim Surfen Geld verdienen

Die Mozilla-Büros in Berlin. (Foto: Mozilla)

Eine spezielle Firefox-Version soll den Entwicklern beim Aufspüren von Fehlern helfen. Der Clou: Für die automatisch aufgespürten Bugs sollen die Nutzer bisweilen sogar Geld bekommen.

Beim Asan-Nightly-Projekt bündelt Mozilla die jeweils aktuellste Firefox-Nightly-Version mit der Adresssantizier-Erweiterung. Die findet und meldet automatisch verschiedene Bugs an die Mozilla-Entwickler. Um die nötige Motivation für Nutzer zu schaffen, die noch nicht gänzlich stabilen Firefox-Builds einzusetzen, lockt Mozilla mit der automatischen Teilnahme am Bug-Bounty-Programm. Entdeckt die Software eine kritische Sicherheitslücke, erhält der Nutzer unter Umständen einen Finderlohn. Der richtet sich nach der Schwere des Fehlers.

Derzeit ist Firefox-Asan-Nightly nur für Linux verfügbar. Später sollen jedoch Windows- und Mac-Versionen folgen. Letztere könnte aber noch eine Weile auf sich warten lassen. Um für entdeckte Sicherheitslücken entlohnt zu werden, müssen Nutzer ihre E-Mail-Adresse über about:config unter asanreporter.clientid eintragen. Nach den Vorgaben des Bug-Bounty-Programms von Mozilla erhält in der Regel derjenige die Belohnung für einen entdeckten Fehler, der ihn zuerst einreicht. Da die automatisch generierten Berichte keine Erklärung erhalten, wie der Fehler reproduziert werden kann, dürften Nutzer von Asan-Nightly allerdings eher Belohnungen im unteren Spektrum erhalten.

Bildergalerie: Die stylischen Mozilla-Büros in Kreuzberg
(Foto: Mozilla)

1 von 29

Asan Nightly: Firefox-Version benötigt mehr Arbeitsspeicher

Nach Angaben von Mozilla sollte die Asan-Nightly-Version in etwa genauso stabil laufen wie die reguläre Nightly-Version des Browsers. Allerdings benötigt die Variante deutlich mehr Arbeitsspeicher. Wer viele Tabs nutzt, sollte daher damit rechnen, den Browser häufiger neu starten zu müssen. Außerdem sind die Updates größer. Die Downloads dauern dementsprechend, vor allem bei langsamen Internetverbindungen, länger.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung