Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Flexibles Display – Wissenschaftler entwickeln rollbares Tablet

Magicscroll ist eine Art Display-Rolle. (Foto: Queen’s University)

Kanadische Wissenschaftler haben eine Art rollbares Tablet entwickelt. Das Gerät dürfte zwar kaum den Massenmarkt erreichen, zeigt aber, wie flexible Displays in Zukunft genutzt werden können.

Seit wir Informationen auf Papyrusrollen gespeichert haben, ist ziemlich viel passiert. Jetzt haben Forscher der kanadischen Queen‘s University das Konzept wieder aufgegriffen und es mit moderner Technik verbunden. Ihr Magicscroll genanntes Gerät ist ein rollbares Tablet. Zusammengerollt zeigt es Informationen auf einer zylinderförmigen Fläche. Über Drehräder an den Seiten können Nutzer durch die auf dem Display dargestellten Informationen scrollen.

Magicscroll in Bildern
(Foto: Queen’s University)

1 von 5

Bei Bedarf kann das Display aber auch aufgerollt werden und fungiert dann wie ein klassisches Tablet. Der Touchscreen ist 7,5 Zoll groß und bietet eine 2K-Auflösung. In einem Video zeigen die Forscher außerdem, wie die Magicscroll auch für Anrufe genutzt werden kann. Ein sonderlich sinnvoller Ersatz für Smartphones und Tablets mag das Gerät derzeit nicht darstellen, für die Wissenschaftler ist es jedoch ein wichtiger Schritt, um herauszufinden, wie Geräte mit flexiblen Displays funktionieren könnten.

Magicscroll-Macher: Vielleicht bekommen wir bald Stifte mit integriertem Display

„Auf lange Sicht ist es unsere Hoffnung, ein Gerät zu entwickeln, das sich in etwas so Kleines wie einen Stift rollen lässt und das man in der Hemdtasche tragen kann“, erklärt Roel Vertegaal, Professor an der Queen‘s University. Langfristig wollen die Forscher erkunden, wie sich Displays in alle möglichen Objekte integrieren lassen. Als Beispiele nennen sie wiederverwertbare Becher, über die die Nutzer ihren Kaffee vor Betreten eines Cafés bestellen können oder auch Kleidung, die über Displays verfügt.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
LRRM

that's were you wrong, buddy.

Die richtig-richtig-richtig tech-savvy Szene älterer Herren wartet seit Jahren auf eine digitale Papyrusrolle. Macht jemand ein Produkt daraus wird es in jedem Fall seine Käufer finden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.