Podcast

Florian Heinemann: „Unangenehm werden wir, wenn ein Gründer nicht kämpft“

(Foto: Shutterstock/Gonzalo Aragon)

Täglich vermelden Startups Finanzierungsrunden. Aber wann braucht ein Unternehmen überhaupt eine? Und wie überzeugt es Investoren? Genau das beantwortet Investor Florian Heinemann im t3n-Podcast.

Das Team ist alles – diese Aussage betonen Investoren gerne, wenn sie gefragt werden, was das Wichtigste bei einer Finanzierung ist. Aber ganz so einfach sei es nicht, sagt Florian Heinemann im t3n-Podcast. Der Gründer des Venture-Capital-Fonds Project A investiert seit Jahren in Unternehmen und hat schon viele Startups kommen und gehen sehen. Seiner Erfahrung zufolge zählen nicht nur die Gründer an sich: Sie müssen sich auch in dem Markt, in den sie gehen, auskennen.

Florian Heinemann: „Wir versuchen, starke Gründer für das Thema zu haben“

„Wir versuchen, starke Gründer für das jeweilige Thema zu haben“, erklärt Heinemann beim Gespräch in Berlin. Durch diese Expertise will der Investor die Chance zu scheitern gewissermaßen verringern: Wer seinen Markt kennt, der kennt auch die Probleme dort. Sollte es doch mal nicht so laufen – wie es in so gut wie jedem Startup zu irgendeinem Zeitpunkt der Fall ist –, setzt Heinemann auf Hilfe. Mit seinem Team unterstützt er das Unternehmen dann entsprechend. Das ist nicht nur Selbstlosigkeit: Wenn man es schaffe, eine Firma noch mal zu drehen, sei das das beste Marketing, so der Venture-Capitalist.

Florian Heinemann bei einer früheren Aufzeichnung des t3n-Podcasts Filterblase. (Foto: Project A)

Nur in einem Fall wird er auch mal böse. „Unangenehm werden wir nur dann, wenn wir das Gefühl haben: Da wird nicht gekämpft“, sagt Heinemann. Im Gespräch mit Lisa Hegemann, stellvertretende Redaktionsleiterin des t3n Magazins, erklärt der Berliner Investor, was er damit meint, warum von Crowdfunding das falsche Signal ausgeht und wie stark eine Investmententscheidung mit Glauben zusammenhängt.

Filterblase abonnieren

Ihr könnt den Filterblase-Podcast bequem in eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Anmerkung der Redaktion: Der Podcast wurde aufgenommen, bevor das von Project A finanzierte Startup Pets Deli Insolvenz anmeldete.

 

Mehr zum Thema:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung