News

Nach Frank Thelen: Auch Christian Reber steigt bei Software-Startup Xentral ein

Wunderlist- und Pitch-Gründer Christian Reber steigt bei Xentral ein. (Foto: Christian Reber/Facebook)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Das Software-Startup Xentral will das neue SAP werden. Vor über zwei Jahren ist Frank Thelen bei Xentral eingestiegen, nun investiert auch die deutsche Startup-Ikone Christian Reber in den ERP-Anbieter.

Allein gegen den Branchenriesen SAP ankommen – das war das Ziel der Xentral-Gründer Bene und Claudia Sauter. Und tatsächlich hat es das Gründerpaar geschafft, eine Software zu entwickeln, die dem deutschen Marktführer in nichts nachstehen soll. Am Anfang hat sich Xentral gegen Investoren gewehrt, ganz ohne externe Kapitalgeber kommt das Startup mittlerweile aber nicht mehr aus. Vor knapp zweieinhalb Jahren wollte Frank Thelen unbedingt bei dem deutschen Software-Startup einsteigen – und konnte die Xentral-Gründer schließlich von einem Investment überzeugen.

Xentral kassiert siebenstellige Summe

Jetzt hat das Software-Startup ein weiteres Investment bekannt gegeben – und wieder steigt ein prominenter Branchenkopf bei den Augsburgern ein. Der Wunderlist- und Pitch-Gründer Christian Reber hält jetzt eine Beteiligung an dem ERP-Anbieter Xentral. Gemeinsam mit Thelens VC Freigeist Capital, der sein Investment aufgestockt hat, hat Reber eine siebenstellige Summe in den SAP-Konkurrenten gesteckt. Bis zu Rebers Investment war Freigeist der einzige Kapitalgeber von Xentral und hielt zuletzt zwanzig Prozent der Unternehmensanteile.

Xentral liefert seit 2015 eine Business-Software für Händler. Über das ERP-System sollen sich sämtliche Unternehmensprozesse steuern lassen, von der Logistik über die Buchhaltung bis hin zu den Vertriebskanälen. Die Software verfügt über 300 Module und etwa 60 Schnittstellen zu anderen Services, wodurch das System an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden kann. Und davon konnte Xentral schon einige gewinnen: Mehr als 1.000 Kunden will das Startup nach eigenen Angaben schon haben. Darunter befinden sich auch einige namhafte Unternehmen wie Porsche oder der Online-Modehändler About You. „Xentral hat das Potenzial, ein führender Player im Business Software Markt zu werden“, sagt Neuinvestor und Wunderlist-Gründer Christian Reber. Mit Wunderlist ist Reber gelungen, wovon viele Gründer träumen. 2015 schaffte er den großen Exit an Microsoft.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Internationalisierung geplant

Anscheinend haben aber nicht nur Thelen und Reber den Wert des Augsburger Jungunternehmens erkannt. Nach eigenen Angaben erhält das Startup immer mehr Anfragen von Investoren, viele von ihnen aus dem Silicon Valley. Bevor das Gründerpaar aber internationale Investoren mit an Bord holt, will es zunächst ins Ausland expandieren und seinen Stamm an Mitarbeitenden vergrößern. Aktuell arbeiten 60 Angestellte für Xentral. Erst im Sommer wurde der langjährige Flixbus-Personaler Matthias Hofmuth eingestellt, um neue Leute für das Augsburger Startup zu gewinnen.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung