News

Studie: Berlin hat die meisten Freelancer in ganz Europa

(Foto: Shutterstock)

In Deutschland gibt es europaweit die meisten Freelancer. Ein Großteil davon sitzt in Berlin. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Studie wirft einen Blick auf den europäischen Freelancer-Markt

Wie schon in den vergangenen Jahren hat die Online-Projektbörse Twago erneut einen Blick auf den europäischen Freelancer-Markt geworfen. Ganz vorne mit dabei ist nach wie vor Deutschland, gefolgt von Italien, Spanien, Frankreich und Österreich. Hier hat sich im Vergleich zum Vorjahr nichts geändert. Allerdings konnten die Niederlande das Vereinigte Königreich vom sechsten Platz vertreiben.

Interessanterweise hat die Anzahl der Freelancer in der britischen Hauptstadt London im selben Zeitraum allerdings enorm zugenommen. Damit schafft die Metropole auch den Einzug in die Top 20 des Städte-Rankings und landet auf Platz 18. Den ersten Platz belegt Berlin. Neben der bundesdeutschen Hauptstadt befinden sich mit Hamburg (Platz 3), München (Platz 7), Köln (Platz 9), Düsseldorf (Platz 12), Nürnberg (Platz 15), Stuttgart (Platz 17) und Leipzig (Platz 20) gleich sieben weitere deutsche Städte in der Top 20.

Europavergleich: In Berlin tummeln sich die meisten Freelancer. (Foto Shutterstock)

Europavergleich: In Berlin tummeln sich die meisten Freelancer. (Foto Shutterstock)

Hier gibt es die meisten Freelancer in Europa

Die Top 10 der europäischen Freelancer-Nationen:

  1. Deutschland
  2. Italien
  3. Spanien
  4. Frankreich
  5. Österreich
  6. Niederlande
  7. Vereinigtes Königreich
  8. Polen
  9. Belgien
  10. Portugal

Die Top 20 der europäischen Freelancer-Städte:

  1. Berlin
  2. Madrid
  3. Hamburg
  4. Rom
  5. Barcelona
  6. Paris
  7. München
  8. Mailand
  9. Köln
  10. Valencia
  11. Turin
  12. Düsseldorf
  13. Sevilla
  14. Wien
  15. Nürnberg
  16. Malaga
  17. Stuttgart
  18. London
  19. Neapel
  20. Leipzig

In Deutschland, Österreich, Ungarn, Luxemburg und Schweden werden vor allem Freelancer aus dem Bereich Webdesign nachgefragt. In Irland dominiert die Suche nach PHP-Experten, während in Tschechien SQL-Cracks gefragt sind.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: „IT-Freelancer aufgepasst: Diese Fallstricke solltet ihr kennen“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Tablet-Meister

Oh ja das wundert mich gar nicht … In den letzten Jahren lerne ich immer mehr Freelancer hier in Berlin kennen. Fast keiner hat mehr einen normalen job, jedenfalls kommt einen das so vor. Lernt man Menschen in Kreuzberg oder Friedrichshain kennen, so haben die meisten ausgefallene Berufe.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.