News

Frischzellenkur fürs Intuos Pro S: Neues Grafiktablett von Wacom ist da

Das neue Wacom Intuos Pro S. (Bild: Wacom)

Wacom hat eine neue Version seines kleinen Grafiktabletts für Profis vorgestellt. Das Intuos Pro S ist jetzt mit den größeren Modellen auf Augenhöhe. 

Wacom hat für Kreative eine neue Version seines kleinsten Intuos-Pro-Grafiktabletts vorgestellt. Neben der L- und M-Größe gibt es ab sofort das Intuos Pro S. Die aktive Fläche hat in etwa eine A6-Größe für die Arbeit. Das Modell richtet sich an alle Grafikdesigner oder Fotografen, die auch von unterwegs mit einem Grafiktablett arbeiten wollen.

Wacom Intuos Pro S ist kleiner, hat aber eine größere aktive Fläche

Die größeren Modelle wurden schon in den letzten Jahren einer Frischzellenkur unterzogen. Diese hat jetzt auch das Intuos Pro S erhalten: Es ist ingesamt kleiner, die aktive Fläche aber ist größer geworden. Auf dieser lassen sich auch Touch-Gesten zum Zoomen ausführen. Das Wacom Intuos Pro kommt mit acht sogenannten Express-Keys, die sich mit benutzerdefinierten Funktionen belegen lassen. Die M- und L-Varianten haben jeweils zwei mehr. Verbunden wird das Intuos Pro entweder per USB oder kabellos über Bluetooth.

Mit dem Grafiktablett in der neuen Version kommt auch der Wacom Pro Pen 2. Dieser hat 8.192 Druckstufen, eine Neigungserkennung und ebenso zwei belegbare Tasten. Als Spitzen gibt es neben den gewohnten auch Filzspitzen. Praktisch: Er funktioniert ohne Batterie und muss somit nicht geladen werden.

Das Wacom Intuos Pro ist ab sofort bei Wacom selbst und vielen anderen Händlern erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Tablett und dem Stift auch ein Stifthalter sowie sechs Standard- und vier Filzspitzen. Die Preisempfehlung liegt bei 229,90 Euro. Im Vergleich kostet die Mediumgröße 379,90 Euro, Large gibt’s für 529,90 Euro.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung