News

Fritzbox 7580: Neues Design und extrem schnelles WLAN mit 8 Antennen

Die neue AVM Fritzbox 7580 verspricht Rekord-Geschwindigkeiten beim WLAN. (Quelle: AVM)

Das neue AVM-Flaggschiff Fritzbox 7580. Der neue Router zeichnet sich vor allem durch ein neues Design und extrem schnelles WLAN mit Geschwindigkeiten bis zu 2533 Mbit/s aus.

Der Berliner Hersteller für Netzwerktechnik AVM hat sein neustes Router-Flaggschiff mit dem Namen Fritzbox 7580 angekündigt. Das neue Gerät soll vor allem in Sachen WLAN-Geschwindigkeit neue Maßstäbe setzen. Es kommt mit der sogenannten MU-MIMO-Technologie und kann deswegen theoretische Geschwindigkeiten von rund 2533 MBit/s (aufgeteilt auf 1733 Mbit/s bei 5 GHz und 800 MBit/s bei 2,4 GHz) erreichen. In der Praxis gibt es kaum Geräte die schon von diesen hohen Geschwindigkeiten Gebrauch machen. Aber auch ältere WLAN-Geräte sollten durch diverse neue Technologien einen Geschwindigkeitszuwachs spüren.

4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO, Wave 2 – Hä?

Die Bezeichnung der verbauten WLAN-Standards auf dem Datenblatt der neuen Fritzbox 7580 haben es in sich und werden viele Kunden erst einmal verwirren. Also versuchen wir die Bezeichnungen nacheinander aufzuschlüsseln:

  • Dualband: Der Router bietet parallel zwei verschiedene WLAN-Frequenzbänder (das ältere 2,4-GHz-Band und das neuere und schnellere 5-GHz-Band) an
  • IEEE 802.11ac: Dahinter verbirgt sich der neuste WLAN-Standard im 5-GHz-Frequenzbereich. Theoretisch sind damit Geschwindigkeiten bis 1300 Mbit/s möglich. Bereits das aktuelle Flaggschiff, die Fritzbox 7490 unterstützt diesen Standard.
  • Wave 2: Bezeichnet eine Weiterentwicklung des 802.11ac-Standards. Dabei steigt die maximale Kanalbreite auf 160 MHz (statt wie bisher 80 MHz) an. Diese Maßnahme ermöglicht außerdem erst die Verwendung des MU-MIMO-Standards (siehe nächster Punkt).
  • 4×4 Multi-User MIMO: MIMO steht für „Multiple Input Multiple Output“ und sagt aus, dass das jeweilige Gerät über mehrere WLAN-Antennen verfügt (in diesem Fall 4×4, also vier Input- und vier Output-Antennen). Das heißt, es können mehrere WLAN-Streams gleichzeitig verarbeitet werden. Multi-User besagt, dass die einzelnen Streams auch auf mehrere Geräte aufgeteilt werden können. Bei einem Gerät, das ebenfalls über eine 4×4-Konfiguration verfügt steigt die theoretische Datenrate damit auf 1,7 GBit/s an. Aber auch ältere 1×1-Geräte (die häufigste Konfiguration) profitieren von dieser Eigenschaft.
Die neue AVM Fritzbox 7580 verspricht Rekord-Geschwindigkeiten beim WLAN. (Quelle: AVM)

Die neue AVM Fritzbox 7580 verspricht Rekord-Geschwindigkeiten beim WLAN. (Quelle: AVM)

Fritzbox 7580: Sonst klassische Ausstattung mit DSL-Modem, Gigabit-Ethernet und USB 3.0

Der Rest des Datenblatts ist deutlich einfacher zu verstehen: Es ist ein klassisches DSL-Modem verbaut für die Standards ADSL, ADSL 2+ und VDSL (einschließlich VDSL-Vectoring). Nutzer, die über Glasfaser oder Koaxialkabel ins Internet gehen können ein jeweiliges Modem über einen der vier verbauten Gigabit-WAN-Ports anschließen. Externe Geräte wie Festplatten, USB-Sticks, Drucker oder UMTS/LTE-Modems können über zwei USB-3.0-Ports verbunden werden. Telefone können kabellos via DECT, internem ISDN-S0-Bus und zwei analogen Anschlüssen verbunden werden.

Neues Design: Eckiger und aufrechte Orientierung

Auffällig ist an der neuen Fritzbox 7580 vor allem das neue Design. AVM verabschiedet sich vom altgedienten, liegenden und runden Fritzbox-Design. Stattdessen ist das Design jetzt deutlich eckiger und verzichtet auf die bisherige, silberne Farbgebung. Ob sich alle kommenden Fritzbox-Modelle an dieser neuen Optik orientieren ist noch unklar. Die Fritzbox 7580 ist ab sofort für 289 Euro erhältlich.

via avm.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung