News

Digitale Transformation: Huawei stellt Fusioncloud 6.3 für Unternehmen vor

Huawei-Stand auf der Cebit. (Foto: Huawei)

Der chinesische Tech-Konzern Huawei hat auf der Cebit eine neue Generation seiner Cloudlösung vorgestellt. Fusioncloud 6.3 soll Unternehmen bei der Cloud-Migration unterstützen.

Mit Fusioncloud 6.3 hat Huawei auf der Cebit die nach eigenen Angaben „erste Full-Stack-Cloud, die die Anforderungen von Unternehmen verschiedener Industrien erfüllt“, vorgestellt. Die Lösung soll Unternehmen dabei unterstützen, die Cloud-Migration – auch kritischer Dienste – zu beschleunigen und die digitale Transformation zu erreichen, wie der chinesische Tech-Konzern mitteilt.

Fusioncloud 6.3 integriert eine einheitliche Infrastruktur, Management und Dienstleistungen in gemeinsame Ressourcenpools. Damit sollen Effizienz und Agilität gesteigert werden. Die konvergierte Cloud-Lösung bietet laut Huawei 42 IaaS-Cloud-Dienste. Die Server, Speicherprodukte und Virtualisierungsplattformen sind von SAP zertifiziert. Unterstützt werden heterogene Rechendienste (GPU und CPU) sowie fünf Arten von Mainstream-Datenbanken (Oracle, SQL-Server, MySQL, PostgreSQL und MPPDB).

Fusioncloud 6.3 soll spezielle Big-Data-Analyse ermöglichen

Mit Fusioncloud 6.3 sollen anwendungsspezifische Big-Data-Analyseszenarien möglich sein. Ein sogenannter „One Data Lake“ bietet Verarbeitungskapazitäten für den vollständigen Lebenszyklus wie Datenaggregation, Speicherung, Datenverarbeitung sowie Verwaltung und Nutzung. Damit sollen Nutzer leichter Datenressourcen in Datenbestände umwandeln können.

Zudem stehen auf einer Plattform zur Anwendungsaktivierung grundlegende Datendienste sowie universelle und branchenspezifische Middleware zur Verfügung, um die Entwicklung neuer Dienste auf Basis von Middleware zu ermöglichen. Über Cloud-Servicekataloge können mit Fusioncloud 6.3 Anwendungen von Drittanbietern integriert werden. Außerdem kooperiert Huawei eigenen Angaben nach mit über 300 Branchen-ISV. Damit sollen die Anforderungen verschiedener Unternehmensszenarien erfüllt werden, wie es von dem chinesischen Konzern heißt.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung