News

G-Suite: Google erhöht Preise um 20 Prozent

Google-Logo. (Foto: Benny Marty / Shutterstock.com)

Google hebt die Preise für G-Suite-Abos um 20 Prozent an. Es ist die erste Preiserhöhung seit Einführung des Cloud-Angebots.

Ab dem 2. April 2019 steigen die Preise für G-Suite-Kunden. Das teilt Google in einem Blogbeitrag mit. Die Pakete G-Suite Basic und G-Suite Business werden um je 20 Prozent teurer und steigen demnach von fünf auf sechs US-Dollar, beziehungsweise von zehn auf zwölf Dollar pro User und Monat. Lediglich die Preise für das Enterprise-Angebot bleiben unverändert. Unternehmen, die einen Jahresvertrag haben, müssen die höheren Preise erst ab der nächsten Vertragsverlängerung zahlen.

Die Preiserhöhung soll weltweit gelten, allerdings behält sich Google das Recht vor, in einigen Regionen Anpassungen an der Preissteigerung vorzunehmen. Derzeit kostet das Basis-Paket in Deutschland vier Euro pro Nutzer und Monat. Im Business-Paket werden derzeit acht Euro pro Anwender und Monat fällig. Bleibt es auch hierzulande bei der Preissteigerung von exakt 20 Prozent, dann müssten die Preise demnächst auf 4,80 Euro beziehungsweise 9,80 Euro ansteigen. Es ist allerdings möglich, dass Google die Preise auf- oder abrundet.

G-Suite: Google erklärt Preissteigerung mit gesteigertem Funktionsumfang

Google rechtfertigt die Preiserhöhung damit, dass G-Suite-Kunden seit Start des Angebots im Jahr 2006 Zugriff auf eine ganze Reihe zusätzlicher Dienste bekommen haben. Außerdem wurde der inkludierte Cloud-Speicherplatz erhöht und ist seit 2014 für Nutzer des Business-Pakets sogar unlimitiert.

Die Preiserhöhung dürfte Google einiges an Geld einbringen. Nach Unternehmensangaben nutzten 2018 mehr als vier Millionen Firmen das Cloud-Angebot. Allerdings ist unklar, wie viele von diesen Unternehmen Enterprise-Kunden sind, die Individualverträge mit Google haben und von der Preiserhöhung nicht betroffen sind.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Sebastian Mendel

G Suite Basic von €4 auf €5.20 is ein wenig mehr als 20% ...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung