Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Dieses Gadget soll die Photoshop-Bedienung vereinfachen

Photoshop-Controller Tourbox. (Foto: Kickstarter/Tour Tech)

Ein US-Startup hat mit Tourbox einen Controller entwickelt, der die Bedienung von Photoshop und Lightroom erleichtern soll. Das Projekt sucht bei Kickstarter nach finanzieller Unterstützung.

Das kalifornische Startup Tour Tech hat nach mehreren Jahren Entwicklung den Controller Tourbox vorgestellt. Das Gadget soll es Kreativen erleichtern, Inhalte per Photoshop oder Lightroom zu bearbeiten. Dazu soll der Controller mit Maus und Tablet zusammenarbeiten und komplizierte Tastenkombinationen unnötig machen. Nutzer greifen dabei auf mehrere mit verschiedenen Funktionen vorbelegte Knöpfe und Rädchen zurück.

Aufgrund der geringen Größe von 117 x 100 x 30 Zentimetern und des Gewichts von 386 Gramm kann das Gadget auch unterwegs genutzt werden. Die Tourbox läuft unter Windows (XP/7/8/10) ebenso wie unter macOS. Angeschlossen wird der Controller per USB-Kabel.

Tourbox: Photoshop bedienen per Rädchen und Knopfdruck

Den Entwicklern zufolge ist die Tourbox so intuitiv benutzbar, dass Designer und Fotografen keine längere Einführung benötigen. So sollen alle Tools von Photoshop, Lightroom und SAI per Knopfdruck auswählbar sein. Einstellungen lassen sich per Drehrad verändern. Per Knopfdruck kann man zwischen verschiedenen Bearbeitungsschritten nach vorn oder zurück springen. Auch das Vergrößern und Verkleinern eines Bildausschnitts soll mit wenigen Fingerbewegungen erledigt sein.

Bei Kickstarter bietet Tour Tech den Photoshop-Controller zum Early-Bird-Preis von 89 US-Dollar an – das entspricht einem Nachlass von 40 Prozent gegenüber dem späteren offiziellen Ladenpreis. Der weltweite Versand ist kostenlos. Das Finanzierungsziel von 10.000 Dollar ist schon erreicht. Derzeit sind knapp 80.000 Dollar zusammengekommen. Wer das Projekt unterstützen will, sollte sich des Risikos bewusst sein, dass eine solche Kickstarter-Bestellung verspätet oder im schlimmsten Fall gar nicht erfüllt wird.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.