Fundstück

Dieses Gadget verwandelt euren Fernseher in ein riesiges Android-Tablet

Touchscreen zum Nachrüsten. (Foto: Touchjet)

Ein Gadget verwandelt jeden Fernseher oder Monitor in ein riesiges Android-Tablet – inklusive Touch-Steuerung mit Stylus-Unterstützung. Das Ganze könnte für Präsentationen oder als digitales Whiteboard eingesetzt werden.

Mit seinem Produkt Wave + Lily bietet das Hardware-Startup Touchjet eine einfache Lösung an, um handelsübliche Fernseher und Monitore in riesige, Android-fähige Touchscreens zu verwandeln. Dazu wird eine Box an den oberen Rand des Fernsehers angesteckt. Der darf an dieser Stelle allerdings nicht dicker als fünf Zentimeter sein. Oberhalb befindet sich eine Art antennenförmiger Sensor, der für die eigentliche Touchscreen-Funktionalität sorgt und die Position der Finger oder die beigelegten Eingabestifte erfasst.

Touchjet Wave + Lily macht aus Fernsehern Touch-fähige Android-Geräte. Dank Stylus-Unterstützung eignet sich das Gadget auch als Grundlage für digitale Whiteboards. (Foto: Touchjet)

Touchjet Wave + Lily macht aus Fernsehern Touch-fähige Android-Geräte. Dank Stylus-Unterstützung eignet sich das Gadget auch als Grundlage für digitale Whiteboards. (Foto: Touchjet)

Touchjet: Das steckt im Inneren von Wave + Lily

Die Box wiederum bringt per HDMI dann Googles Android-Betriebsystem auf den Fernseher, der eine Größe zwischen 20 und 65 Zoll aufweisen muss, damit das Ganze funktioniert. Im Inneren des Gadgets werkelt ein auf zwei Gigahertz getakteter Cortex-A9-Chip. Ihm stehen zwei Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher sowie 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Verfügung. Neben WLAN unterstützt Wave + Lily auch Bluetooth und es gibt zwei USB-Anschlüsse. Software-seitig kommt allerdings die etwas betagte Android-Version 4.4 (Kitkat) zum Einsatz.

Für Wave + Lily verlangt der Hersteller 429 US-Dollar. Im Paket enthalten sind zwei Eingabestifte. Weitere Stifte schlagen mit 79 Dollar zu Buche. Unterstützt werden bis zu vier Stifte gleichzeitig. Ganz ohne Stifte kostet das Gadget immer noch 299 Dollar.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung