Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

9 Gadgets, die in keinem Urlaub fehlen dürfen

Seite 2 / 2

5. GPS-Gepäcktracker

Der Trackdot hilft bei der Lokalisierung von Gepäckstücken. (Foto: Trackdot Luggage)

Apropos Koffer: Sollten Gepäckstücke im Urlaub einmal verloren gehen, übermitteln GPS-Tracker wie der Trakdot Luggage umgehend den Standort. Schon unmittelbar nach Ankunft am Reiseziel sendet der orangefarbene Tracker eine SMS ans Smartphone. Nach Angaben des Herstellers funktioniert der Tracker in den meisten Gepäckstücken – auch in solchen aus Metall. 

6. Mobiler WLAN-Hotspot

Außerhalb der EU kostet Roaming immer noch viel Geld. Mit dem Skyroam-Mobile-Hotspot wird es günstiger. (Foto: Skyroam)

WLAN auch am Strand in Thailand oder Australien nutzen? Mit dem Skyroam Mobile Hotspot grundsätzlich kein Problem. Über eine virtuelle SIM-Karte bietet das Gerät sofortigen Zugriff auf alle lokalen Mobilfunkanbieter. Monatliche Kosten fallen für das Roaming nicht an. Der Nutzer muss lediglich einen Tagespass für die Tage buchen, an denen er im Ausland surfen will. Ein Tagespass mit unbegrenztem Datenvolumen kostet circa acht Euro – allerdings wird nach 500 Megabyte auf 256kb/s gedrosselt.

7. E-Book-Reader

Der Kindle-Paperwhite von Amazon macht jedes Buch im Gepäck überflüssig. (Foto: Amazon)

Die eigenen Bücherkisten durch ein virtuelles Bücherregal zu ersetzen schafft nicht nur zu Hause neuen Platz. Vor allem im Urlaub sind E-Book-Reader wie der Amazon Kindle Paperwhite oder Tolino Shine sehr praktisch – lassen sie sich doch problemlos in jedem Handgepäckstück verstauen und liegen leichter in der Hand als ein 700-Seiten-Wälzer. Da beide Geräte über eine Akkulaufzeit von bis zu vier Wochen verfügen, kommen auch Langzeit-Urlauber auf ihre Kosten.

8. Mini-Drohne

Die faltbare DJI Spark-Drohne eignet sich auch für abenteuerlustige Urlauber. (Foto: DJI)

Nicht immer muss es das obligatorische Gruppen-Selfie am Strand sein. Mit einer faltbaren Mini-Drohne lassen sich die Urlaubsschnappschüsse aufpeppen und bringen dazu noch einigen Spaß für Zwischendurch. Bewährte Modelle sind beispielsweise die Spark Drohne Alpine von DJI oder das Mini-Exemplar von Holy Stone. Beachtet werden sollten natürlich die Sicherheitshinweise sowie örtlichen Genehmigungspflichten.

9. Noise-Cancelling-Kopfhörer

Ruhe im Urlaub garantiert: Mit Noise-Cancelling-Kopfhörern. (Foto: Bose)

Feierende Reisegruppen, schreiende Kinder, lärmende Turbinen: Für viele Urlauber ist schon die Anreise per Flugzeug ein Stresstest. Wie lässt sich trotzdem ungestört ein Buch lesen oder Musik hören? Die Antwort: mit Noise-Cancelling-Kopfhörern. Sie filtern unerwünschte Nebengeräusche effektiv heraus und machen Flugreisen deutlich angenehmer. Sehr zu empfehlen sind die drahtlosen Modelle Bose Quietcomfort 35 oder Sennheiser PXC 500.

Mehr zum Thema:

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Matthias Ziedler

Das Objektiv sieht klasse aus!

Antworten
Tux

Bevor Ihr so ein Blödsinn wie Drohnen in einem Artikel über Urlaubsreisen veröffentlicht, da solltet Ihr doch besser dem Leser mitteilen wie teuer es werden kann im Ausland eine Drohne ohne Genehmigung zu starten.

Antworten
Daniel Hüfner

Hallo Tux,

wir hatten schon auf die Sicherheit hingewiesen, habe jetzt noch mal einen Link zu Infos über die Genehmigungspflichten ergänzt.

Beste Grüße

Daniel

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.