Listicle

Von Sofortbild bis Rucksack: Coole Gadgets für Fotografen

(Foto: A. and I. Kruk / Shutterstock)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Auf der Suche nach einem Geschenk oder gerade einfach Lust auf was Neues im Kameraschrank?

Für mehr Ordnung im Rucksack: Kleine Taschen für Einzelteile

Die Speicherkarte fliegt lose in der Tasche rum und Kabel und Adapter suchst du auch immer? Dafür sind kleine Taschen für diesen Einsatzzweck praktisch. Egal ob Speicherkarten-Etui* oder eine kleine Tasche wie die Field-Pouch* von Peak Design, sie sorgen für mehr Ordnung in der Kameratasche.

Alternative Gurte

Es muss nicht immer der mitgelieferte Kameragut sein. Viele Hersteller bieten praktische Alternativen für jeden Einsatzzweck. Wer Taschen oder anderes Zubehör von Peak Design nutzt, sollte sich beispielsweise auch die Kamera-Gurte* des Herstellers aus San Francisco ansehen. Das System funktioniert mit den sogenannten Anchor-Links, die ein schnelles Lösen des Gurtes ermöglichen und beispielsweise auch an der oben erwähnten Field-Pouch Verwendung finden. Auch die Handschlaufe von Peak Design* setzt auf Anchor-Links und dürfte für viele einen Blick wert sein. Im Alltagseinsatz in der Redaktion haben sich Gurt und Handschlaufe bewährt.

Ein Klassiker unter den alternativen Gurten sind die von Blackrapid* für das Stativgewinde der Kamera. Die Gurte, die sich ideal diagonal tragen lassen, haben eine breite Auflagefläche und sind in unterschiedlichen Varianten für unterschiedliche Kameratypen erhältlich.

Wer seine Kamera einen ganzen Tag über griffbereit haben und seine Schultern entlasten will, sollte sich den Spider-Holster* ansehen. Der Gürtel bietet die Möglichkeit, Kameras darin einzuhaken und sie auf der Hüfte zu tragen.

https://vimeo.com/213309831

Einen praktischen Gurt bietet auch der Hamburger Fotograf Patrick Ludolph an. Der Chief Mate kombiniert einen klassischen Ledergurt mit einem praktischen Quick-Release-Mechanismus. An der Kamera werden Ringe befestigt, die in Sekundenschnelle durch den Gurt geführt und von einem Karabiner-Haken am Gurt gehalten werden. Im Test überzeugt der Gurt durch seine hochwertige Verarbeitung und den ausgeklügelten Mechanismus.

Die Kamera überall festmachen mit Gorillapod und Co.

Es muss nicht immer ein großes Stativ den Rucksack schwer machen. Zu vielen Zwecken lässt sich auch ein Gorillapod* wunderbar nutzen – der ermöglicht es zudem, die Kamera an eher ungewöhnlichen Dingen wie Pfosten oder Zäunen zu befestigen.

Selbst gebaut oder gekauft bietet auch ein Bohnensack* eine hervorragende Möglichkeit, die Kamera sicher abzustellen und vor allem auszurichten.

Taschen, Taschen, Taschen

Spricht man mit Fotografen, gibt es wenige, die nur eine Tasche für ihr Equipment haben. Von Flightcase über Trolley bis hin zur kleinen Tasche für die Systemkamera ist der Markt vielfältig. Die schon erwähnte Firma Peak Design hat sich zum Ziel gesetzt, Taschen zu entwickeln, die neben dem Einsatz fürs Foto-Equipment auch für den Alltag geeignet sind. Abgesehen vom zuerst erschienenen Everyday-Messenger gibt es inzwischen auch eine Sling- und Tote-Bag ebenso wie einen Rucksack in zwei unterschiedlichen Größen. Die Taschen von Peak Design* fallen durch viele praktische Kleinigkeiten auf und sind vor allem durch ihr frei einteilbares Innensystem sehr flexibel.

Schicke Gadgets für Fotografen kommen zum Beispiel aus dem Hause Compagnon. (Foto: Compagnon)

Schicke Gadgets für Fotografen kommen zum Beispiel aus dem Hause Compagnon. (Foto: Compagnon)

Hochwertige Kamerataschen einer deutschen Firma gibt es aus dem Hause Compagnon. Die beiden Gründer haben sich zum Ziel gesetzt, hochwertige Ledertaschen ganz nach ihren eigenen Anforderungen zu entwickeln und haben damit schon für viel positives Aufsehen in der Fotografenszene gesorgt. Neben unterschiedlichen Messenger-Bag-Modellen gibt es auch einen Rucksack aus dem Hause Compagnon.

Ein weiterer großer Name im Bereich der Kamerataschen ist Lowepro*. Von der kleinen Tasche über Rucksäcke bis hin zum Trolley hat der Hersteller alles im Sortiment. Alternativ dazu ist auch die Firma F-Stop einen Blick wert*. Vor allem praktisch: Die Rucksäcke lassen sich mit unterschiedlichen Inlays befüllen, damit immer genug Platz für die richtige Kamera-Ausstattung ist.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Saskia
Saskia

Was sollen diese Affiliate Inhalte? Die passen überhaupt nicht zu T3N und wirken extrem unseriös. Fällt mir seit einigen Wochen auf, dass immer wieder sinnlose Produktempfehlungen bzw. solche Listings gemacht werden. Geht es jetzt nur noch darum, hier überall Geld herauszuquetschen oder was?

Antworten
Johannes Schuba

Moin Saskia, natürlich sind Affiliate-Links eine Einnahmequelle für uns, aber du kannst dir sicher sein, dass ich die Produkte im Artikel empfehlen kann. Ich fotografiere sehr viel und nutze einen Großteil der erwähnten Produkte, die ich privat gekauft habe. Natürlich sieht die Link-Kennzeichnung extrem aus, aber wir gehen da nach den gesetzlichen Vorschriften und wollen sie natürlich auch transparent kennzeichnen. Wenn du mit einem der erwähnten Produkte schon mal schlechte Erfahrungen gemacht hast, und sie deshalb als sinnlos für eine Empfehlung erachtest, freue ich mich natürlich über deinen Hinweis!

Beste Grüße aus der Redaktion
Johannes

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung