Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

Wirtschaftsfaktor, Kulturgut oder bloßer Zeitvertreib: Auf dem gamescom congress die Potenziale von Games entdecken

(Foto: gamescom)

Anzeige
Der gamescom congress ist Europas führende Konferenz für Trends und Potenziale von Computerspielen. Er findet am 23. August 2017 im Rahmen der gamescom in Köln statt. Das Motto: „Mehr als Spiele”.

Computerspiele sind längst viel mehr als ein bloßer Zeitvertreib. Sie sind als Wirtschaftszweig ebenso ernstzunehmen wie als Medium und sind längst auch außerhalb der heimischen Spielkonsole zu finden: Games haben es in die Dauerausstellung des Museum of Modern Art in New York geschafft, NGOs wie der World Wildlife Fund (WWF) wollen mit ihrer Hilfe die Welt ein bisschen besser machen und immer mehr Unternehmen nutzen Technologien aus Computerspielen, um am Markt erfolgreich zu sein.

Darum und um weitere Fragen geht es in den fünf Dachthemen Wissen, Business, Gamification, Recht und Leben auf dem gamescom congress 2017: Etwa 600 Teilnehmer werden am 23. August unter anderem die ökonomischen Einsatzmöglichkeiten sowie die Relevanz von Computerspielen für Kultur und Gesellschaft beleuchten: Welche Potenziale für die Wirtschaft stecken in Computerspielen? Wie glaubwürdig ist Influencer-Marketing? Wie prägen Games unser Miteinander? Was machen Computerspiele im Museum of Modern Arts? Und wie beeinflussen Spiele unser Lernen von Morgen?

gamescom congress 2017: Computerspiele neu betrachten

Auf dem gamescom congress diskutieren internationale Experten über das Medium Computerspiele. (Foto: gamescom)

Eingeladen sind dabei interessierte Wirtschaftsvertreter aller Branchen, Kulturschaffende, Pädagogen, Politiker und Wissenschaftler. In über 30 Programmpunkten werden aktuelle Bewegungen der Branche diskutiert, die unter fünf Dachthemen zusammengefasst werden:

  • Mehr als Wissen (Jugendmedienschutz, digitale Medien in der Schule und Ausbildung)
  • Mehr als Business (Influencer-Marketing, Inflight Entertainment, eSport Marketing)
  • Mehr als Gamification (Wissens- und Technologietransfer aus der Gamesbranche)
  • Mehr als Recht (Recht im eSport, Business mit virtuellen Gegenständen)
  • Mehr als Leben (Spiele aus philosophischer Sicht, Spiele und ihr Einfluss auf Weltpolitik, Games im MoMA New York)

International anerkannte Experten und Thought Leader sprechen dabei in Panels, Talkrunden oder Keynotes. Dabei sind unter anderem Prof. Dr. Markus Gabriel, Deutschlands jüngster Philosophie-Professor, Paul Galloway vom Museum of Modern Art in New York, der Youtuber und Journalist Matt Lees oder Gustav Käll, Global Head of Gaming bei Universal. Das gesamte Programm des gamescom congress 2017 findet ihr hier.

Der gamescom congress 2017 im Überblick

Datum und Ort

  • 23. August 2017, 9 Uhr bis 17 Uhr
  • Congress-Centrum Nord der Koelnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln

Themen

  • Computerspiele und Business
  • Computerspiele in der Wissensvermittlung
  • Gamification
  • Computerspiele und Recht
  • Computerspiele im Leben

Tickets für den gamescom congress 2017

Der reguläre Ticketpreis für den gamescom congress 2017 beträgt 69 Euro. Falls ihr auch die eigentliche Messe besuchen wollt, zahlt ihr für Kongress und Fachbesucher-Ticket zusammen 105 Euro. Bis einschließlich 11. Juli 2017 werden Tickets in diesen Kategorien zum Early Bird-Tarif von 59 Euro bzw. 95 Euro angeboten.

An der Tageskasse kosten euch die Tickets schließlich 79 Euro bzw. 119 Euro. Tickets für Studenten und Pädagogen kosten 25 Euro gegen einen entsprechenden Nachweis.

Jetzt Tickets buchen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen