News

Gamification und die Coronakrise: Wer distanziert sich besser?

Soziale Distanzierung ist das Gebot der Stunde. (Foto: Shutterstock)

Wer kann sich besser isolieren? Die App Zenly macht aus der sozialen Distanzierung jetzt einen Wettkampf unter Freunden und könnte so dazu beitragen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch wirklich auf Distanz zu anderen Menschen gehen.

Räumliche Distanzierung ist das Gebot der Stunde. Um einen Kollaps des Gesundheitswesens zu vermeiden, können wir alle derzeit nicht viel mehr tun, als direkte menschliche Kontakte so stark wie möglich einzuschränken. Das entspricht am Ende natürlich nicht der menschlichen Natur. Denn der Homo sapiens ist ein soziales Wesen, und entsprechend schwer tun sich viele Menschen mit der freiwilligen Isolation. Das Problem soll jetzt ausgerechnet die App Zenly lösen, die Nutzerinnen und Nutzer bislang eher dazu motiviert hat, ihre Freundinnen und Freunde zu treffen.

Zenly macht sich den bei vielen Menschen vorhandenen Wettbewerbssinn zunutze und erfasst auf einer Bestenliste, wie viel Prozent der Zeit ihr und eure Freundinnen und Freunde in den letzten drei Tage zu Hause waren. Vorausgesetzt eure Clique verfügt über ausreichend Kampfgeist, könntet ihr euch also gegenseitig dazu motivieren, nicht das Haus zu verlassen. Die App sollte euch aber nicht davon abhalten, auf wichtige Besorgungen, Sport oder einen Spaziergang zu verzichten, solange ihr dabei auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand achtet.

Soziale Distanzierung: Auch andere setzen auf Gamification

Die Macher von Zenly sind nicht die einzigen, die Gamification-Ansätze nutzen, um Menschen für die soziale Distanzierung zu sensibilisieren. Auch beim #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung beschäftigten sich gleich mehrere Dutzend Teams mit ähnlichen Projekten. Bei Stay’n’Fight spielt ihr beispielsweise einen Seuchenspezialisten, dessen Energie durchs Zuhausebleiben aufgeladen wird.

Bei dem Hackathon-Projekt Stayhome-App wiederum wird wie bei Zenly eine Bestenliste der Teilnehmer erstellt, die am meisten zu Hause bleiben. Zusätzlich soll die App den Nutzerinnen und Nutzern aber auch zusätzliche Aufgaben auferlegen, damit die beispielsweise ihre Großeltern anrufen oder eben doch mal einen Spaziergang machen. Ähnlich funktioniert auch die Web-App Heldenzeit, die Nutzerinnen und Nutzern dabei helfen soll, nicht nur zu anderen Menschen auf Distanz zu bleiben, sondern dabei auch das eigene Wohlbefinden nicht aus den Augen zu verlieren.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
CouchTreeApp

Im Rahmen des Hackathons #WirvsVirusHack der deutschen Bundesregierung haben sich ca. 50 hochmotivierte junge Menschen zusammengefunden, um mit neuen Lösungen gegen Covid-19 innerhalb von 48h vorzugehen. Das Team hat innerhalb dieses kurzen Zeitraums ein Konzept entwickelt, Grafiken, Frontend & Backend erstellt, rund 200 Liter Kaffee, Mate und Wasser getrunken und möchten euch nun bei #WirBleibenZuhause mit der CouchTreeApp unterstützen.

Pflanze und pflege in dieser schweren Zeit deinen eigenen Garten, schütze deine Pflanzen, indem auch du daheim bleibst. Sammel über die Zeit neue Pflanzen und lass deinen eigenen Baum wachsen, personalisiere ihn und kämpfe alleine oder gemeinsam digital mit deinen Freunden, gegen die deine Pflanzen bedrohenden Plage!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung