News

Gartner-Studie: 37 Prozent der Unternehmen nutzen KI

Künstliche Intelligenz. (Grafik: Shutterstock)

In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl der Unternehmen, die KI einsetzen, um 270 Prozent gestiegen. 37 Prozent der Firmen weltweit nutzen künstliche Intelligenz.

Vor vier Jahren gab nur jedes zehnte Unternehmen an, künstliche Intelligenz (KI) in irgendeiner Form zu nutzen. Seitdem ist die Zahl um 270 Prozent gestiegen, der Anteil der Unternehmen mit KI im Einsatz beträgt aktuell 37 Prozent, wie die 2019er-Auflage der CIO-Survey von Gartner ergeben hat. Allerdings kämpfen die Unternehmen laut dem Beratungsunternehmen mit dem Fachkräftemangel.

Studie: KI-Einsatz in Unternehmen hebt ab

Allein innerhalb des vergangenen Jahres hat sich der Anteil der Unternehmen, die KI nutzen, verdreifacht. Grund dafür ist laut Gartner, dass die KI-Technologien sich enorm weiterentwickelt haben und immer mehr Firmen deren Einsatz positiv gegenüberstehen. Noch könne künstliche Intelligenz zwar keine komplexen Aufgaben übernehmen. Aber KI könne bestimmte Arbeiten unterstützen und Entscheidungen treffen. Gartner bezeichnet das als „Augmented Intelligence“.

Der Studie nach hat gut die Hälfte der Telekomunternehmen Chatbots im Einsatz. Zudem setzen 38 Prozent der Healthcare-Firmen auf von KI-Technologien unterstützte Diagnosen. Außerdem wird künstliche Intelligenz auch zur Verhinderung von Betrugsfällen und zur Einteilung von Verbrauchergruppen eingesetzt.

Mit der zunehmenden Zahl an Unternehmen, die sich für KI interessieren, steigt allerdings die Nachfrage nach entsprechenden Spezialisten, wie Gartner erklärt. Und auf dem Markt wird es mittlerweile knapp. 54 Prozent der befragten Unternehmen sehen den daraus folgenden Fachkräftemangel als größte Herausforderung für ihr Unternehmen. Die Firmenlenker müssten jetzt kreativ werden, empfiehlt Gartner, und etwa in Trainingsprogramme investieren.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung