News

Das sind laut Gartner die Top-Tech-Trends für 2020

2020. (Grafik: Shutterstock)

Jedes Jahr wagt das Marktforschungsunternehmen Gartner einen Blick in die Zukunft und versucht, die wichtigsten Technologietrends des kommenden Jahres zu identifizieren. Jetzt hat das Unternehmen seine Prognosen für 2020 veröffentlicht.

The same procedure as every year: Wie in jedem Jahre haben die Marktforscher von Gartner wieder eine Liste mit den Dingen aufgestellt, die sie für die wichtigsten strategischen Technologietrends des kommenden Jahres halten. Dieses Mal wurden die Trends in zwei Kategorien unterteilt. Die einen beziehen sich auf Technologien, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Gemeint sind Technologien, die einen direkten Einfluss auf Konsumenten oder Angestellte haben. Die zweite Kategorie nennt Gartner „Smart spaces“. Hier geht es um Trends, die unsere Arbeits- und Wohnumgebungen beeinflussen werden.

Gartner: Das sind die Tech-Trends 2020

Hyperautomation

Unter diesem Begriff fassen die Marktforscher den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen zur Automation zunehmend komplexer Tätigkeiten zusammen.

Multiexperience

Unter dem Begriff Mulitexperience verstehen die Gartner-Autoren den Einsatz unterschiedlicher Technologien wie Augmented Reality, Mixed Reality, Virtual Reality und deren Verschmelzung in Form mehrkanaliger Mensch-Maschinen-Interfaces.

Demokratisierung

Gemeint ist hier die Demokratisierung von Wissen. Genauer: Der einfache und kostengünstige Zugang zu technologischem und wirtschaftlichem Wissen.

Menschliche Erweiterung

Gartner bezieht sich auf den Einsatz von Technologie zur Steigerung kognitiver und physischer Fähigkeiten. Gemeint ist zum einen beispielsweise der Einsatz von Wearables in der Fertigung. Aber auch Implantate zur Verbesserung körperlicher Fähigkeiten fallen in diese Kategorie.

Transparenz und Nachvollziehbarkeit

Gartner argumentiert, dass der technologische Fortschritt eine Vertrauenskrise ausgelöst hat. Mit dem zunehmenden Einsatz von Künstlicher Intelligenz könnte sich diese Entwicklung verstärken. Unternehmen müssten daher auf die Entwicklung reagieren, um das Vertrauen der Kunden nicht zu verlieren.

Edge-Computing

Die Marktforscher schätzen, dass bis 2023 das Edge-Computing, also die dezentrale Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks, bis zu 20-mal größer als konventionelle IT-Dienste sein könnte.

Verteilte Cloud

Gartner geht davon aus, dass die Entwicklung von der zentralisierten Cloud hin zu einer verteilten Cloud gehen wird.

Autonome Dinge

Die Marktforscher erwarten außerdem eine Zunahme an autonom agierenden Gerätschaften. Die sollen zunehmend auch aus kontrollierten Umgebungen wie Fabrikhallen hinaus in den öffentlichen Raum drängen.

Praktische Blockchain

Als praktische Blockchain definieren die Gartner-Autoren Enterprise-Blockchain-Projekte, bei denen nur für das Unternehmen sinnvolle Aspekte der Technologie genutzt werden, während der Konsens beispielsweise durch traditionellere Techniken hergestellt wird.

KI-Sicherheit

Da KI in so vielen Bereichen zum Einsatz kommen wird, muss, so Gartner, auch mehr auf die Sicherheit solcher Systeme geachtet werden.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Titus von Unhold
Titus von Unhold

Bingo!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung