News

Neuer Geschwindigkeitsrekord: So schnell rast der Hyperloop jetzt schon

XP-1. (Bild: Hyperloop One)

Hyperloop One hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Der Pod raste mit 387 Stundenkilometern durch die Hyperloop-Teststrecke. Ein Video zeigt, wie das von innen aussieht.

Hyperloop One schafft neuen Geschwindigkeitsrekord

Im Sommer hatte das kalifornische Startup Hyperloop One eine Kapsel erstmals mit mehr als 300 Kilometern pro Stunde durch seine Devloop getaufte Hyperloop-Teststrecke in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat Nevada geschickt. Kurz darauf hatte Elon Musk einen SpaceX-/Tesla-Pod auf 355 Kilometer pro Stunde beschleunigen können. Jetzt meldet Hyperloop One den nächsten Geschwindigkeitsrekord: 387 Stundenkilometer.

Hyperloop One stellt neuen Geschwindigkeitsrekord auf. (Bild: Hyperloop One)

In einem auf der US-Techseite Wired veröffentlichten Video kann man erahnen, wie schnell man in so einem Hyperloop unterwegs sein würde. Allerdings soll es bei den knapp 400 Stundenkilometern nicht bleiben. Elon Musk hatte im Sommer schon für den Herbst eine Geschwindigkeit von 500 Kilometern pro Stunde in Aussicht gestellt. Bisher ist aber nicht bekannt, dass seine Kapsel so schnell unterwegs war. Theoretisch sollen Fahrten mit bis zu 1.200 Stundenkilometern möglich sein.

Neben dem Geschwindigkeitsrekord meldete Hyperloop One, dass Virgin-Gründer Richard Branson jetzt Chairman des Startups ist. Im Oktober hatten Virgin und Hyperloop One eine strategische Partnerschaft geschlossen. Richard Branson und die Virgin Group hatten in Hyperloop One investiert. Jetzt hat Hyperloop One zudem in einer Investitionsrunde weitere 50 Millionen US-Dollar von Caspian Venture Capital und DP World ergattern können – Geld, das das Unternehmen laut dem Newsportal Axios gut gebrauchen kann.

Hyperloop One: Virgin-Gründer Branson folgt auf Shervin Pishevar

Branson ersetzt übrigens den bis vor kurzem als Co-Executive-Chairman tätigen Vorwürfen wegen angeblicher sexueller Übergriffe verlassen hat. Die Vorwürfe gegen den frühen Uber-Investor stehen aber nicht in Zusammenhang mit Hyperloop One.

Hyperloop: So funktioniert die verrückte Highspeed-Kapsel von Elon Musk
Hyperloop: Die Passagiere sollen in solchen Kapseln sitzen. (Bild: SpaceX)

1 von 9

Interessant in diesem Zusammenhang: In 30 Minuten von Amsterdam nach Paris – Hyperloop soll das ab 2021 ermöglichen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung