Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Git 2.19 ist da: Das sind die Update-Highlights des Open-Source-Projekts

Das sind die wichtigsten Highlights von Git 2.19. (Grafik: Shutterstock/Bakhtiar Zein)

Vergleich von Commits, Branches sortieren und der Commit-Graph. Das und mehr hat sich in dem neuen Git-Update getan. So könnt ihr die wichtigsten Änderungen nutzen.

Git bekommt im September mit der Version 2.19 ein weiteres Update verpasst. Mehr als 60 Entwickler haben gemeinsam an der neuen Version des Open-Source-Projekts mitgewirkt und an einigen Stellschrauben gedreht. Das hat sich neben den üblichen Bugfixes und Performance-Verbesserungen alles getan:

Vergleichen und Sortieren

Der neue Befehl git range-diff implementiert die Git-Erweiterung git tbdiff neu und bindet dessen Funktion direkt in Git ein. Während mit git diff lediglich zwei Endzustände verglichen werden können, kann der neue Befehl auch ganze Commit-Sequenzen gegenüberstellen und visualisieren. Dies schließt auch die Veränderung der Commit-Reihenfolge, -Nachrichten und die aktuellen Code-Änderungen mit ein.

Der neue Befehl „git range-diff“ zeigt im Gegensatz zu „git diff“ die Änderungen von ganzen Commit-Sequenzen an. (Screenshot: Github)
Der neue Befehl „git range-diff“ zeigt im Gegensatz zu „git diff“ die Änderungen von ganzen Commit-Sequenzen an. (Screenshot: Github)

In diesem Beispiel wurde die Reihenfolge der ersten beiden Commits getauscht und in einem weiteren wurden Änderungen an der C-Datei hello vorgenommen. Wird der neue Befehl ausgeführt, wird genau das gemeinsam mit der geänderten Commit-Nachricht ausgegeben.

Mit git branch lassen sich bekanntlich die aktuellen Branches auflisten. Nun kann dort mit der Option --sort die auszugebende Liste sortiert werden – beispielsweise nach dem Datum des letzten Updates auf dem Branch. Jedoch musste bei der Ausgabe bislang immer diese oben genannte Option angefügt werden. Zur Vereinfachung bekommt Git genau dafür eine neue Config-Eigenschaft verpasst: branch.sort. Dadurch wird bei der Ausführung von git branch ohne Sort-Option die in der Config eingestellte Sortierung verwendet.

Mit der neuen Config-Eigenschaft kann sich die immer gleiche Sort-Option bei „git branch“ erspart werden. (Screenshot: Github)
Mit der neuen Config-Eigenschaft kann man sich die immer gleiche Sort-Option bei „git branch“ ersparen. (Screenshot: Github)

Mehr Möglichkeiten mit Git-Grep und Performance-Steigerung

Die Liste der Änderungen in Git 2.19 ist noch weitaus länger. Mit dabei ist auch die neue Option --column für den Grep-Befehl von Git. Dadurch lässt sich neben den Zeilen des gefundenen Strings auch die Stelle des ersten Vorkommens innerhalb einer Zeile, sozusagen die Spalte, ausgeben. Für den gleichen Befehl kommt die weitere Option --only-matching oder kurz -o neu dazu. Wie der Name bereits sagt, werden euch hier nur Zeilen ausgegeben, in denen euer gesuchter Text oder regulärer Ausdruck genau auftritt. Zeilen mit einem anderen Zeichen oder kompletter Leere werden bei der Ausgabe ignoriert.

Mit der vorherigen Version Git 2.18 wurde das neue Feature des Commit-Graph hinzugefügt. Die Funktion ist bislang jedoch noch experimentell und hatte beim Befehl git merge-base mit einigen Performance-Problemen zu kämpfen. Diese konnten in der neuen Version zumindest verringert werden. Der Commit-Graph durchlief außerdem weiterere Verbesserungen und hat einige Bugfixes erhalten. Auch an einigen anderen Stellen wurde die Performance optimiert. Mehr dazu und alle weiteren Änderungen findet ihr in den vollständigen Releasenotes und dem zugehörigen Blog-Eintrag von Github.

Passend zum Thema Git:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.