News

Github Desktop 2 sorgt für eine geschmeidigere Zusammenarbeit

GitHub (Foto: Jarretera/Shutterstock)

GitHub Desktop 2.0 wurde am 5. Juni 2019 veröffentlicht und bringt einige neue Funktionen zur Verbesserung des Arbeitsablaufs für Entwickler mit.

Das neue GitHub-Desktop-Update bringt Funktionen mit, die es dir ermöglichen Merge-Konflikte einfacher zu lösen, es bringt Unterstützung für Rebase und Stashing und ein paar kleinere Verbesserungen bei der Zusammenarbeit.

Stashing und Rebasing

Wenn du noch nicht bereit bist, deine Arbeit abzuschließen beziehungsweise zu committen, dann kannst du dank der Stashing-Unterstützung in der Version 2 von GitHub Desktop wählen, ob du deine Änderungen in den neuen Zweig (Branch) übernehmen oder in deinem aktuellen Zweig behalten möchtest.

Wenn du in einem Repository arbeitest, in dem du diese Merge-Commits nicht wünschst, dann kannst du ab jetzt mithilfe von Rebasing den Commit-Verlauf sauber halten.

Kleinere Verbesserungen bei der Zusammenarbeit

Auch vermeintliche Kleinigkeiten können die Arbeit erleichtern. So kannst du mit der neuen Version Github Desktop 2.0 unter anderem Emojis in die Commit-Nachricht einbinden oder den Co-Autor eines Commits auswählen, indem du einfach seinen GitHub-Benutzernamen angibst.

GitHub Desktop 2: Verbesserte Zusammenarbeit

GitHub Desktop 2.0: Verbesserte Zusammenarbeit. (GIF: GitHub)

Pläne für weitere Verbesserungen an GitHub Desktop

Microsoft arbeitet unter anderem an der engeren Integration von Pull-Requests zwischen GitHub und dem Desktop. Damit wären Entwickler in der Lage, jede Pull-Anfrage von GitHub.com einfach in GitHub Desktop zu öffnen. Es könnten bestimmte Sachen ausprobiert, weitere Commits hinzugefügt oder der Code auf dem Rechner während einer Überprüfung genauer betrachtet werden.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung