News

GitHub verbessert sein Studenten-Angebot

(Foto: Jarretera / Shutterstock)

Fast pünktlich zum Start des neuen Schuljahres kündigt GitHub neue interessante Partnerschaften für seine Student Developer Edition an. Das ist drin für euch.

Seit sechs Jahren gibt es das GitHub Student Developer Pack, eine Initiative des GitHub-Education-Programms, mit dem Schüler und Studenten GitHub Pro kostenlos nutzen können. Seitdem haben sich mehr als 1,5 Millionen Schüler und Studierende auf der ganzen Welt für das Programm registriert und etwa die Hälfte von ihnen nutzt es aktiv.

Nach Übernahme durch Microsoft: GitHub bleibt seiner Linie treu

Nach der Übernahme durch Microsoft im letzten Jahr gab es kurzzeitig die Sorge, dass die Student Developer Edition vielleicht nicht fortgeführt werden würde, was durch den neuen CEO Nat Friedman aber relativ schnell ausgeräumt wurde. Die Philosophie hinter dem Package sei es, Schülern und Studenten eine Möglichkeit zu geben, sich mit den Tools, die an ihren zukünftigen Arbeitsplätzen nutzen würden, vertraut zu machen, so Sanicki, der Senior Programm Manager hinter dem Pack. Damit geht einher, dass im Angebot auch durchaus Partner mit konkurrierenden Produkten enthalten sein können. Microsoft fügte im Sommer die hauseigene Cloud-Computing-Plattform Azure hinzu; Heroku, AWS und Digital Ocean waren aber schon vorher enthalten und werden auch weiterhin im Student Pack verbleiben. Neben Azure kamen über den Sommer bereits klammheimlich Bootstrap Studio, Netwise und Pomo Done dazu. Die Domain Registrierung .Tech, der SSH-Client Terminus und Icons8 für schönere User-Interfaces sind nur drei der gestern hinzugekommenen Neuzugänge, die komplette Liste findet ihr auf dem offiziellen GitHub-Blog.

Weitere Partnerschaften erwartet

Scott Sanicki äußerte die Erwartung, dass in den nächsten Monaten noch weitere Partner hinzukommen werden. Firmen, die Studierenden ihre Dienste über das Programm kostenlos oder vergünstigt anbieten wollen, können sich über dieses Formular um eine Partnerschaft bewerben.

t3n meint:

Eine tolle Sache, von der ihr – sofern ihr an einer Hochschule eingeschrieben oder noch Schüler seid – kostenlos Gebrauch machen könnt. Mit den neuen Partnern bietet euch das Pack noch mehr interessante Features, die ihr kostenlos nutzen könnt, um erste eigene Projekte auf Profi-Level zu starten.

Kathrin Stoll

Das könnte dich auch interessieren: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung