Tool-Tipp

Investor gesucht? Dieser Gründer hat eine außergewöhnliche Suchmaschine gebaut

Nestpick-Gründer Fabian Dudek betreibt inzwischen mit Glassdollar.com ein anderes Startup. (Foto: Glassdoor)

Die Suche nach dem richtigen Investor ist für viele Startups eine Mammutaufgabe. Glassdollar, eine neue Suchmaschine für Gründer, soll das jetzt ändern. Dahinter steckt ein bekannter Szene-Kopf.

Es gibt nur wenige Dinge, für die Gründer wirklich Zeit haben. Die Investorensuche gehört nicht dazu. Auf dem Weg zur ersten Finanzierungsrunde müssen sich Unternehmer häufig mit Excel-Tabellen, Networking-Events oder dem virtuellen Klinkenputzen per E-Mail herumschlagen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern geht auch zu Lasten der Geschäftsidee, an der ja eigentlich gearbeitet werden soll.

Glassdollar vernetzt Gründer und Investoren

Abhilfe verspricht mit Glassdollar ab sofort eine neue Suchmaschine aus Deutschland. Basierend auf dem Standort, der Gründungsphase und der Branche des Startups, zeigt Glassdollar automatisch alle Investoren, die aufgrund früherer Beteiligungen wahrscheinlich an der eigenen Geschäftsidee interessiert sein werden.

In der Übersicht erfahren Nutzer beispielsweise, wie hoch der durchschnittliche Finanzierungsbetrag einer Venture-Capital-Firma ist und welche Investments in Startups aus ähnlichen Branchen in der Vergangenheit getätigt wurden.

(Screenshot: t3n.de)

1 von 2

Grundlegend neu ist das Konzept von Glassdollar zunächst einmal nicht. Es gibt bereits einige Suchmaschinen mit dem Ziel, kapitalhungrige Gründer mit finanzstarken Investoren zusammenzubringen. Allerdings sind viele Anbieter für die Gründer nur bedingt von Nutzen, da es oft an Funktionen für die weitere Kontaktanbahnung zum vorgeschlagenen Investor fehlt.

Genau hier möchte Glassdollar ansetzen. So erhalten Gründer in der entsprechenden Übersicht zusätzliche Informationen über den Investor, beispielsweise über Verweise zu den Linkedin-Profilen. Außerdem können Gründer konkrete Angebote an die gewünschten Geldgeber formulieren, welche das Glassdoor-Team an bekannte Großinvestoren wie Point-9-Capital oder Atlantic Labs weiterleitet. Bei Interesse des Investors erfolgt eine direkte Vermittlung zwischen den Parteien. Nach eigenen Angaben sind mehr als 10.000 Investoren bei Glassdollar gelistet.

Rocket Internet im Lebenslauf

Erdacht wurde die Suchmaschine von Fabian Dudek, der in der hiesigen Gründerszene kein unbeschriebenes Blatt ist. Der 25-Jährige gründete 2014 das Immobilien-Portal Nestpick und verkaufte es später an die Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet. Aufgrund durchwachsener Erfolge verließ Dudek das Jungunternehmen jedoch vor knapp zwei Jahren und widmet sich seitdem neuen Projekten.

Glassdollar ist eines davon – auch wenn es sich vorerst ohne konkretes Geschäftsmodell am Markt behaupten soll. „Wir testen verschiedene Modelle. Erstmal wollen aber wir etwas bauen, was Gründer wirklich lieben“, sagt Dudek.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung