Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google Analytics: So trackst du gemäß der Cookie-Richtlinie

Die sogennante „Cookie-Richtlinie“ verbietet Seitenbetreibern den Einsatz von Google Analytics – eine nationale Umsetzung der europaweiten Anordnung vorausgesetzt. Doch eine slowenische Agentur hält jetzt für alle Betroffenen die Lösung parat: eine clientseitige Umsetzung von Google Analytics, vollständig ohne Cookie-Einsatz.

Die EU-Richtlinie 2009/136/EG, auch „Cookie-Richtlinie“ genannt, wurde im Mai 2009 erlassen. Sie sollte gemäß der ursprünglichen Planung bis Mai 2011 in nationales Recht übertragen werden und den Einsatz von Cookies regeln. Noch immer ist das in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern aber nicht der Fall. Wer allen juristischen Fallstricken entgehen oder aus moralischen Gründen Cookie-frei tracken möchte, hat trotzdem alle Möglichkeiten: Eine slowenische Agentur hat dafür jetzt eine englischsprachige Anleitung veröffentlicht.

Cookie-Richtlinie vs. Google Analytics

Die slowenische Agentur „humane tehnologije“ nutzt bei der Umsetzung des clientseitigen Trackings das von Google Analytics unterstützte Measurement Protokoll. Es sendet alle relevanten Daten vollautomatisch an Google Analytics. Die eigenen Tests ermittelten lediglich „minimale Unterschiede“ zur klassischen Tracking-Lösung von Google Analytics.

Ein Ausschnitt der alternativen Tracking-Lösung für Google Analytics. (Screenshot: github.com)
Ein Ausschnitt der alternativen Tracking-Lösung für Google Analytics. (Screenshot: github.com)

Der Einsatz des veröffentlichten Codes basiert auf Universal Analytics. Nutzer eines klassischen Google-Analytics-Profils müssen deshalb wechseln. Ebenso wichtig: Die slowenische Agentur hat den Code unter einer „CC-Non-Commercial“-Lizenz veröffentlicht. Sie ist demnach nur für persönliche und nicht-kommerzielle Projekte kostenlos – der Einsatz im Rahmen kommerzieller Projekte kostet eine Lizenzgebühr. Alle Informationen zur Einrichtung und Abrechnung finden sich auf humane-tehnologije.si.

Ist das alternative Tracking rechtlich notwendig?

Die Cookie-Richtlinie ist hierzulande noch nicht rechtlich bindend, sagen Experten. Rechtsanwalt Thomas Schwenke riet Seitenbetriebern im Februar 2013 zum „Abwarten und Tee trinken“. Seitenbetreiber müssen sich deshalb noch nicht auf alternative Lösungen verlassen. Es könnte aber durchaus sein, dass sich das in Zukunft ändert. Weitere Hintergrundinformationen liefert dieser Artikel.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst