Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Google bleibt Standard-Suche auf dem iPhone – und zahlt dafür 3 Milliarden Dollar

(Foto: Apple)

Eine aktuelle Schätzung kommt zu dem Schluss, dass Google mittlerweile bis zu drei Milliarden US-Dollar dafür bezahlt, die Standard-Websuche auf dem iPhone zu bleiben.

Google zahlt bis zu drei Milliarden US-Dollar an Apple pro Jahr

Es ist bekannt, dass Apple sich gut dafür bezahlen lässt, dass Google die Standard-Websuche auf dem iPhone ist. Wie viel Geld tatsächlich fließt, behalten die beiden Konzerne jedoch für sich. Laut einer Analyse des Finanzdienstleisters Bernstein könnte Google mittlerweile drei Milliarden US-Dollar dafür bezahlen.

Das wäre eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Jahr 2014. Wir wissen aus Gerichtsdokumenten, dass Google damals eine Milliarde US-Dollar für das Privileg bezahlt hat. Sofern die Schätzung korrekt ist, würde die Google-Zahlung in diesem Jahr fünf Prozent von Apples operativem Gewinn ausmachen.

Um die Standard-Suche auf dem iPhone zu bleiben, könnte Google derzeit bis zu drei Milliarden US-Dollar an Apple bezahlen. (Foto: dpa)

So kommt die Rechnung zustande

Nach Angaben von Marktforschern stiegen Googles Einnahmen durch die mobile Suche von 16 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 auf 50 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017. Sofern Apple noch immer prozentual am Umsatz beteiligt ist, den die Google-Suche mit iOS-Nutzern macht, müsste sich also auch diese Zahlung in etwa verdreifacht haben.

Tatsächlich könnte Apple aber sogar noch mehr Geld mit der Google-Suche verdienen. Unbestätigten Medienberichten zufolge hat Google Apple zumindest eine Zeit lang mit 34 Prozent an den durch iOS-Nutzer generierten Suchumsätzen beteiligt. Sollte Apple noch immer in dieser Höhe beteiligt sein, würde der iPhone-Hersteller sogar mehr als drei Milliarden US-Dollar von Google bekommen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Aberehrlich

"Sofern Apple noch immer prozentual am Umsatz beteiligt ist, den die Google-Suche mit iOS-Nutzern macht, müsste sich also "
Investiert doch bitte ENDLICH in ein ordentlichen Korrektor. In wirklich jedem Artikel eurer Plattform finden sich gruselige Rechtschreibfehler.

Aha

"in einEN ordentlichen Korrektor"
Sitzt da jemand im Glashaus?

Sprachfan

Und wo ist der Fehler?

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst