Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Google Assistant für Android-Smartphones mit Redesign

Google Assistant. (Bild: Google)

Der Google Assistant für Smartphones hat ein größeres visuelles Update erhalten. Der Sprachassistent glänzt nun im neuen Material Design und bekommt größere Karten.

Vor zwei Jahren hatte Google seinen Sprachassistenten zusammen mit den ersten Pixel-Smartphones eingeführt. Kurz vor der Ankündigung der dritten Pixel-Generation am 9. Oktober wird ihm ein neuer Anstrich verpasst.

Google Assistant: Neues Design für Sprache und Touch optimiert

Wie Google in seiner Ankündigung zum Update des Google Assistant erklärt, umfassen etwa die Hälfte aller Interaktionen sowohl Stimme als auch die Toucheingabe. Um den Ansprüchen beider Eingabemethoden gerecht zu werden, ist das Smartphone-Interface des Sprachassistenten überarbeitet worden.

Mit dem neuen Interface des Google Assistant auf Smartphones kommt ihr leichter in die Tagesübersicht. (Bild: Google)
Mit dem neuen Interface des Google Assistant auf Smartphones kommt ihr leichter in die Tagesübersicht. (Bild: Google)

Mit der Überarbeitung sollen durch größere visuelle Komponenten – die denen der Nutzeroberfläche auf Smart-Displays ähneln – mit Informationen schneller erfasst werden können. Ferner ist es mittels neuer Steuerungs-Elemente wie Buttons und Schieberegler möglich, Smarthome-Geräte wie Lampen oder Smartspeaker leichter aus dem Assistant heraus zu bedienen.

Durch die neue interaktive Nachrichtenschnittstelle sei es Google zufolge einfacher, Nachrichten zu verfassen und etwa auch mal ein fehlendes Komma nachträglich per Toucheingabe einzufügen oder ein Wort zu ändern.

Das neue Interface des Google Assistant auf Smartphones rückt das Wetter ins rechte Licht. (Bild: Google)

1 von 5

Tagesübersicht des Google Assistant auf Android-Smartphones leichter zu erreichen

Auf Android-Smartphones kommt ihr nach dem Update zudem schneller auf eure persönliche Tagesübersicht, die schon im Sommer überarbeitet wurde. Ihr müsst nach dem Öffnen des Assistenten auf dem Bildschirm lediglich nach oben wischen, um die für euch kuratierten Inhalte, basierend auf der Tageszeit und deinen letzten Interaktionen mit dem Assistenten, zu erhalten.

Das neue Interface des Google Assistant auf Smartphones unterstützt auch Gifs. (Bild: Google)
Das neue Interface des Google Assistant auf Smartphones unterstützt nun auch GIFs – etwa zur besseren Präsentation von Produkten. (Bild: Google)

Neben den visuellen Neuerungen bringt Google zudem neue Tools an den Start, mit denen Entwickler und Marken das neue grafische Interface für ihre Zwecke ausnutzen können. Neben größeren Bildern können sie auch animierte GIFs einbauen, um ihre Inhalte anschaulicher zu präsentieren.

Das neue Interface des Google Assistant auf Smartphones ermöglicht auf den Kauf von digitalen Gütern. (Bild: Google)
Das neue Interface des Google Assistant auf Smartphones ermöglicht auf den Kauf von digitalen Gütern. (Bild: Google)

Die neuen Entwickler-Funktionen unterstützen zudem erstmals die Möglichkeit, digitale Güter über den Assistant zu verkaufen. Bestandteil dessen sind der Kauf von Abonnements und Spiele-Upgrades. Um die verschiedenen Angebote wahrnehmen zu können, ist für die sichere Anmeldung Google-Sign-in integriert worden. Somit kann der Google Assistant bei Bedarf künftig auch als eine Art Shopping-Plattform für verschiedene Angebote genutzt werden.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.