News

Google Assistant: Dolmetschfunktion landet auf Smart-Speakern in Deutschland

Google Home Max. (Bild Google)

Google Assistant kann jetzt in Deutschland als Dolmetscher für ganze 25 Sprachen eingesetzt werden. Die Funktion steht jedoch nicht für alle Google-Assistant-Smart-Speaker bereit.

Google hatte im Zuge der CES 2019 eine Reihe neuer Funktionen für seinen Sprachassistenten angekündigt – eine von ihnen ist der Dolmetschermodus. Dieser kann ab sofort auch in Deutschland genutzt werden.

Hey, Google Assistant: „Hilf mir, Spanisch zu sprechen“

Der Google Assistant kann euch schon beim Übersetzen einzelner Wörter helfen und seit September 2018 zwei Sprachen gleichzeitig verstehen. Auf einigen Smartphones kann der Assistant mit kompatiblen Kopfhörern wie den Pixel Buds als Dolmetscher eingesetzt werden. Jetzt landet diese Funktion auf Google-Home-Lautsprechern und Smart-Displays.

Fortan kann der Assistent mit dem Befehl: „Okay Google, ich brauche einen Italienischdolmetscher.“ oder „Hilf mir, Spanisch zu sprechen.“ zwischen zwei Personen vermitteln, die verschiedene Sprachen sprechen. Zuhause ist diese Funktion nur bedingt sinnvoll, aber etwa in Hotels und anderen öffentlichen Orten dürfte sich der Dolmetscher als sinnvoll erweisen.

Laut Google sollen folgende Phrasen nach dem Hotword „Okay Google“ den Dolmetschmodus aktivieren:

  • „Ich brauche einen Italienischdolmetscher.“
  • „Hilf mir, Spanisch zu sprechen.“
  • „Dolmetsche für mich aus dem Polnischen ins Niederländische.“
  • „Chinesischer Dolmetscher.“
  • „Aktiviere den Dolmetschermodus.“

Falls ihr vorab noch keine Sprachen festgelegt habt, könnt ihr das in diesem Schritt tun. Sobald ein Signalton ertönt, könnt ihr nun einfach in einer der beiden festgelegten Sprachen anfangen zu sprechen. Während des Dolmetschermodus müsse nicht umständlich zwischen den Sprachen hin- und hergeschaltet werden. Zum Beenden der Funktion sagt ihr entweder „Stopp“, „Beenden“ oder „Schließen“.

Folgende Sprachen werden unterstützt:

  • Arabisch
  • Chinesisch
  • Tschechisch
  • Dänisch
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Griechisch
  • Hindi
  • Ungarisch
  • Indonesisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Slowakisch
  • Spanisch
  • Schwedisch
  • Thailändisch
  • Türkisch
  • Ukrainisch
  • Vietnamesisch

Dolmetschen mit dem Google Assistant: Welche Smart-Speaker werden unterstützt?

Mit der Einführung der Dolmetschfunktion scheint Google den Funktionsumfang des Assistenten allmählich zu fragmentieren, wie es schon bei Amazon Alexa der Fall ist – nur auf Echo-Lautsprechern besteht der volle Funktionsumfang.

Laut Google lässt sich die neue Funktion auf allen Google-Home-Geräten, allen Smart-Displays und auf einigen Lautsprechern von Drittanbietern mit integriertem Assistant nutzen. Um welche Lautsprecher es sich konkret handelt, darf der Kunde selbst ausprobieren. Gründe, warum die Funktion nicht für alle Geräte gleichermaßen zur Verfügung steht, werden nicht genannt. Hier wünschten wir uns mehr Transparenz seitens Google.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung