News

Google bestätigt Update von Core-Algorithmus

Business as usual: Die Veränderungen, die das Google-Update mit sich bringt, sind eher langfristig zu sehen. (Bild: Rolf Vennenbernd/dpa)

Google hat in dieser Woche ein Update des Core-Algorithmus bestätigt, wie einige SEO-Experten schon vermutet hatten. Welche konkreten Veränderungen es gab, daraus macht Google mal wieder ein großes Geheimnis.

Ähnlich wie bei früheren Updates erklärt der Suchmaschinengigant allerdings nicht, was sich genau geändert hat. Das Unternehmen weist lediglich darauf hin, dass die Hinweise zum Update dieselben bleiben wie im März dieses Jahres. Wie unspektakulär Google das Update verstanden wissen will, zeigt der Umstand, dass das Core-Update lediglich per Tweet bestätigt und bekannt gegeben wurde.

 

Warum das Google-Update im Optimalfall egal ist

Dass das Unternehmen an seinem Ranking-Algorithmus schraubt, ist nichts Ungewöhnliches. Es gleicht inzwischen einem Hase-und-Igel-Spiel zwischen dem Suchmaschinenanbieter und der SEO-Zunft. Man muss eher sagen: Teilen der SEO-Zunft. Denn angesichts der unveränderten Regeln für Content müssen die meisten Website-Betreiber gar keine Änderungen vornehmen. Solche Aktualisierungen des Algorithmus zielen meist darauf ab, die Content-Qualitätsansprüche, die der Suchmaschinenbetreiber seit Jahren predigt, umzusetzen.

Wie sich das Update des Algorithmus auf die Suchergebnislisten auswirkt, wird man erfahrungsgemäß erst in einigen Tagen wissen. Denn meistens justiert Google nach einem größeren Update in Details nach. Wichtig für Betreiber von Websites ist es daher, aktuell die Zahlen und Veränderungen noch nicht so ernst zu nehmen, da sich hier noch einiges ändern kann. Übereilt wäre es vor allem jetzt, aus den aktuellen Zahlen Schlussfolgerungen in Bezug auf Strategieänderungen zu ziehen.

Google-Mitarbeiter Danny Sullivan rät Seitenbetreibern stattdessen, auf das Gesamtbild ihrer Seite zu schauen und sich um gute Inhalte zu kümmern:

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
SEOKlicks
SEOKlicks

ich finde es immer wieder spannend, wie die SEO Szene bei jedem Google Update nervös wird.
Nach einem Update (groß oder klein) wird analysiert und spekuliert.
Seitenbetreiber können nur darauf setzen, ihre Seiten langfristig nach Googles Ansprüchen zu optimieren. Google wird seine Algorithmen immer wieder verbessern. Das nächste Core Algorithmus Update kommt bestimmt.

Antworten
David

Wie gut das UX/Conversion und Content wichtiger wird. Qualität und Gestaltung von Inhalten auf Websites/Shops ist schon lange wichtiger als nach jedem Core Update von google nervös zu werden.

Wer sich nach solchen Updates richtet bleibt auf längere Sicht auf der Strecke.

Antworten
Performance Max
Performance Max

Wenn deine Inhalte hochwertig sind und deine SEO nicht nach hinten losgeht, kannst du dich über jedes Google Update freuen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.