News

Google bringt Textanzeigen jetzt auch in die Youtube-Suche

In den Suchergebnissen der Youtube-App finden sich bald Textanzeigen. (Foto: Shutterstock)

Google spielt jetzt auch Textanzeigen in der Youtube-Sucher aus. Dort sollen sie sich, laut dem Konzern, in etwa so gut schlagen wie in den Suchergebnissen.

Über Google geschaltete Textanzeigen sollen bald auch in den Suchergebnissen der Youtube-App auftauchen. Das haben Unternehmenssprecher im Rahmen des Branchenevents SMX West in San Jose erklärt, wie Search Engine Land berichtet. Laut Google sollen sich die Textanzeigen in dem Umfeld im Schnitt in etwa genauso gut schlagen wie in den Suchergebnissen.

Youtube wird damit ein Teil von Googles Suchnetzwerk. Die darüber geschalteten Textanzeigen sollen mobilen Youtube-Nutzern passend zum jeweiligen Suchbegriff zwischen den Suchergebnissen angezeigt werden. Bislang waren Textanzeigen auf Youtube nur als Overlay in den eigentlichen Videos möglich. Wie Search Engine Land berichtet, werden vorläufig keine Anzeigenerweiterungen wie in der Google-Suche unterstützt.

Youtube: Ein Großteil der Videos wird mittlerweile auf dem Smartphone geschaut. Die Desktop-Seite verliert zunehmend an Bedeutung. (Bild: mirtmirt / Shutterstock)

Youtube: Mobile wird immer wichtiger

Täglich schauen Nutzerinnen und Nutzer rund eine Milliarde Stunden an Youtube-Videos. 70 Prozent davon werden auf Mobilgeräten konsumiert. Dementsprechend ist es nur logisch, dass Google vor allem das mobile Werbeangebot ausbaut. Auszuschließen ist es aber dennoch nicht, dass Textanzeigen später auch auf der Desktop-Seite von Youtube eingeführt werden. Konkrete Angaben von Google gibt es dazu allerdings nicht.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung