Ratgeber

30 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

(Bild: Google)

Lesezeit: 9 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Googles Chrome ist unter anderem aufgrund seiner vielen praktischen Erweiterungen der Browser-King. Wir haben 30 der besten Chrome-Erweiterungen für euch herausgesucht.

Der Chrome-Browser ist der seit Jahren am weitesten verbreitete Browser auf dem Markt. Sein Erfolg hat diverse Gründe: Neben der schnellen Arbeitsweise und der plattformübergreifenden Verfügbarkeit gibt es eine nahezu unüberschaubare Flut an Erweiterungen, mit denen ihr den Funktionsumfang des Browsers aufbohren könnt. Damit lässt er sich in ein noch mächtigeres Werkzeug verwandeln. In diesem Artikel findet ihr eine Auswahl von 30 praktischen Erweiterungen mit unterschiedlichsten Funktionen – ein bunter Gemischtwarenladen wartet auf euch, die übrigens auch in Microsofts neuem Edge-Browser mit Chromium-Unterbau funktionieren. Empfehlenswerte Erweiterungen für Mozillas Firefox findet ihr in einem weiteren Artikel.

1. Black Menu: Chrome-Erweiterung  bringt alle Google-Dienste an einen Platz

Chrome-Erweiterung Black Menu – nahezu alle Google-Dienste griffbereit. (Bild: Carlos Jeurissen)

Schnell eine App im Play-Store suchen, einen Ort auf Google Maps finden oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste erledigen. Die Erweiterung liefert Shortcuts zu nahezu allen Google-Diensten – inklusive Suchfunktion. Selbst Shortcuts zum Starten von Hangouts oder zum Verwalten eurer Android-Geräte via Google Play sind vorhanden.

Black Menu for Google™
Preis: Kostenlos
Screenshots

1 von 9

2. Mercury Reader – Chrome-Erweiterung verpasst Websites einen Lesemodus

Der Mercury Reader macht aus einer Website einen optisch reduzierten Text zum fokussierten Lesen. (Bild: Postlight)

Mit dem Mercury Reader könnt ihr jede Website im Handumdrehen gewissermaßen in ein digitales Buch verwandeln. Mit einem Klick werden sämtliche Elemente, die vom Lesen ablenken, entfernt – der Text wird zentriert. In den Einstellungen habt ihr die Möglichkeit, weitere Einstelllungen wie die Anpassung der Schriftgröße und Schriftart vorzunehmen. Falls ihr Texte lieber auf dem Kindle lest – kein Problem, mit einem Klick sendet ihr die angepassten Artikel auf euren E-Book-Reader.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Mercury Reader
Preis: Kostenlos

3. Chrome-Erweiterung Onetab

one-tab-chrome-erweiterung

Onetab sorgt für Ordnung. (Bild: Google)

Ihr habt zu viele Tabs auf einmal geöffnet und merkt, dass Chrome unübersichtlich wird und der Browser mehr Ressourcen zieht, als er eigentlich sollte? Onetab kann hier Abhilfe schaffen, denn dieses Plugin schließt alle Tabs, sichert die Links aller geöffneten und zeigt sie in einem Tab sauber aufgelistet an. Nach Angaben der Entwickler soll man bei Nutzung dieses Tools so eine Speicherreduktion von 95 Prozent erreichen können. Mehr über Onetab.

OneTab
Preis: Kostenlos

4. Tab Outliner

Eine Erweiterung, die einen ähnlichen Zweck wie Onetab hat, ist Tab Outliner. Die Extension sorgt dafür, dass Chrome-Tabs weniger Arbeitsspeicher verbrauchen, indem sie regelecht „schlafengelegt“ werden. Überdies könnt ihr mit der Extension Browsing-Sessions speichern und verwalten.

Tabs Outliner
Preis: Kostenlos
 

5. Mightytext

MightyText: Die Chrome-Erweiterung bringt die SMS und MMS von eurem Android-Smartphone auf den Desktop. (Screenshot: Google)

Mightytext: Die Chrome-Erweiterung bringt die SMS und MMS von eurem Android-Smartphone auf den Desktop. (Screenshot: Google)

Eine der Funktionen, über die sich Apple-Nutzer bei macOS am meisten freuten, ist die Möglichkeit, SMS und MMS direkt auf dem Desktop zu empfangen und von dort aus beantworten zu können. Wer auf ein Android-Smartphone setzt und obendrein den Chrome- oder neuen Edge-Browser auf seinem Desktop-Rechner verwendet, kann das mit Mightytext erledigen. Dazu benötigt ihr neben der Chrome-Erweiterung auch die entsprechende App für Android. Mit Mightytext könnt ihr nicht nur SMS am heimischen Desktop verfassen, sondern auch auf einfache Art und Weise ein Backup eurer Nachrichten anlegen. Alternativ können Windows-Nutzer ihren Androiden per Your-Phone-App verknüpfen – die App bietet eine engere Verzahnung von Rechner und Smartphone.

SMS & MMS ↔ Computer
Preis: Kostenlos

6. Click&Clean

ClickandClean-2

Click&Clean räumt euren Browser auf. (Bild: Google)

Für eine praktische „Grundreinigung“ des Browsers ist die Chrome-Extension Click&Clean gedacht. Der Chrome-Browser – sofern nicht deaktiviert – sammelt im Laufe der Zeit eine Menge Daten wie Cookies, die komplette Surf-Historie, Passwörter und viele andere persönliche Daten. Zudem werden Websites im Cache gespeichert, was zum Teil dazu führt, dass sie gelegentlich nicht korrekt angezeigt werden. Um diese Daten und mehr zu löschen, ist Click&Clean eine praktische Lösung.

Click&Clean
Preis: Kostenlos

7. Clear Cache

Mit einem Klick ist alles weg. (Screenshot: Clear Cache)

Mit einem Klick ist alles weg. (Screenshot: Clear Cache)

Für User, denen das Tool Click&Clean zu mächtig ist, könnte die aufs Wesentliche reduzierte Alternative Clear Cache womöglich auch ausreichen. Mithilfe der Erweiterung Clear Cache könnt ihr den Browser mit einem Klick von Ballast und Cookies befreien. In den Optionen könnt ihr genau auswählen, welche Daten (App-Cache, Cookies, Downloads, Verlauf und weitere) aus welchem Zeitraum (Stunde, Tag, alles) ihr entfernen wollt.

Clear Cache
Preis: Kostenlos

8. Chrome Remote Desktop

Chrome Remote Desktop macht aus eurem Browser ein praktisches Fernwartungstool. (Screenshot: Google)

Chrome Remote Desktop macht aus eurem Browser ein praktisches Fernwartungstool. (Screenshot: Google)

Diese Chrome-Erweiterung erlaubt euch den Fernzugriff auf andere Rechner. Die Erweiterung läuft auf OS X, Windows, Linux und Chromebooks und liefert somit eine einfache Möglichkeit zur Fernwartung. Egal, ob ihr auf dem Rechner eines Kollegen kurz ein paar Änderungen vornehmt oder euren Eltern bei einem Problem behilflich seid, der Chrome Remote Desktop ist ein einfaches Werkzeug, um genau das zu erreichen.

Chrome Remote Desktop
Preis: Kostenlos

9.  Google-Übersetzer

google-uebersetzer-hero

Der Google-Übersetzer ist mittlerweile eine sehr nützliche Erweiterung geworden. (Bild: Google)

Diese Erweiterung darf auf keinem Rechner fehlen. Der Google-Übersetzer für Chrome hat sich in den letzten Monaten prächtig entwickelt: Übersetzungen sind direkt aus dem Icon neben der Adressleiste möglich, aber auch markierte Textstellen einer fremden Sprache könnt ihr euch direkt in einem kleinen Popup-Fenster anzeigen lassen. Optional könnt ihr euch die Texte auch vorlesen lassen.

Der Google-Übersetzer ist mittlerweile eine sehr nützliche Erweiterung geworden. (Screenshot: t3n)

Der Google-Übersetzer in Aktion (Screenshot: t3n)

Google Übersetzer
Preis: Kostenlos

10. Gute Alternative: Transover

TransOver-chrome

Eine Alternative zur Übersetzung von Google. (Bild: Google)

Bei Transover handelt es sich um ein simples Tool mit praktischem Nutzen. Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, hilft das Plugin dabei, Texte zu übersetzen. Dabei wird nur der gewählte Textausschnitt in eine gewünschte Sprache übertragen. Zwar kann das Chrome mittlerweile auch von Haus aus, das integrierte Feature funktioniert aber nicht immer zuverlässig, sodass eine solche „Fallback“-Lösung nicht verkehrt ist.

TransOver
Preis: Kostenlos

11. Imagus: Bilder vergrößern, ohne sie im Extra-Fenster zu öffnen

Imagus. (Screenshot: Deathamns)

Imagus. (Screenshot: Deathamns)

Imagus ist ein praktisches Plugin, mit dem ihr euch Thumbnails und andere Bilder einer Website in voller Größe ansehen könnt, ohne sie in einem neuen Fenster öffnen zu müssen. Um ein Bild zu vergrößern, müsst ihr einfach nur mit dem Maus-Cursor über das gewünschte Objekt fahren, schon wird es in einem Popup-Fenster angezeigt. Die Erweiterung wird auch für Firefox, Safari und Opera angeboten. Interessant: Sie zeigt bei auf Facebook geposteten Fotos sogar an, was die Facebook-KI auf ihnen erkennt.

Imagus
Preis: Kostenlos

12. Panda

Panda zeigt euch aktuelle Informationen und inspirierende Designs an. (Screenshot: Panda)

Panda zeigt euch aktuelle Informationen und inspirierende Designs an. (Screenshot: Panda)

Wann immer ihr einen neuen Tab öffnet, zeigt euch Panda aktuelle Informationen von Hacker News, Growth Hackers, Product Hunt, Lobster oder Sidebar.io an. Daneben findet ihr zur Inspiration beliebte Arbeiten von Dribbble, Behance oder Awwards.

13. Type Fu: 10-Finger-Tipp-Schule

Die Chrome-App Type Fu will euch dabei helfen, all eure Finger beim Tippen zu benutzen. (Screenshot: Type Fu)

Die Chrome-App Type Fu will euch dabei helfen, all eure Finger beim Tippen zu benutzen. (Screenshot: Type Fu)

Zwar heißt es, dass man mit zehn Fingern nicht schneller tippen können soll, doch es schadet auch nicht, all seine Finger strukturiert über die Tastatur sausen zu sehen. Hierbei will die Chrome-Erweiterung Type Fu helfen. Die Chrome-App kostet 3,69 Euro und kann selbstredend auf allen Desktop-Plattformen genutzt werden – von Windows über OS X bis Linux. Es gibt aber auch weitere Lösungen, um mit zehn Fingern schreiben zu lernen.

Type Fu
Preis: Kostenlos

14. Save-to-Pocket

Save-to-Pocket. (Bild: Getpocket)

Save-to-Pocket. (Bild: Getpocket)

Pocket ermöglicht es euch, Artikel, Websites, Bilder und Videos für das spätere Lesevergnügen zu speichern. Ein Klick auf das Symbol schickt den Link des geöffneten Tab in die Pocket-Cloud und synchronisiert die Daten auf Wunsch auf eure Geräte wie Smartphones, Tablets oder Windows- respektive Mac-Rechner. Für den Desktop gibt es auch eine Pocket-Chrome-App zum Anzeigen von gespeicherten Inhalten – die wird aber spätestens 2022 eingestellt.

Save to Pocket
Preis: Kostenlos
Pocket
Preis: Kostenlos

15. Text

chrome-text

Mit dieser Erweiterung schreibt ihr direkt in eurem Chrome-Browser. (Bild: Google)

Text ist ein simpler Text-Editor für Chrome und selbstredend Chrome OS. Man kann mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet haben, verfügt über Syntax-Highlighting und synchronisiert seine Daten mit Google Drive. Wer auf der Suche nach einem Text-Editor mit Mardown-Support ist, sollte sich Text näher ansehen.

Text
Preis: Kostenlos

16. Google-Notizen

Praktische Möglichkeit, um Notizen abzulegen. (Bild: Google)

Praktische Möglichkeit, um Notizen abzulegen. (Bild: Google)

Googles minimalistische Notizen-Dienst darf in der Übersicht praktischer Chrome-Erweiterungen nicht fehlen. Mittels der Anwendung, die es auch für Android gibt, können Notizen als Text festgehalten sowie Aufgabenlisten und Bilder hinzugefügt werden. Für schnelle Notizen und To-do-Listen ist das Tool durchaus praktisch.

17. Page Monitor

chrome-page-monitor

Mit Page Monitor verpasst ihr keine Veränderung an einer Website. (Bild: Google)

Manche Seiten besucht man täglich, weil dort jeden Tag etwas Neues zu sehen ist – beispielsweise Nachrichten-Kanäle oder soziale Netzwerke –, andere Websites besitzen zwar eine gewisse Relevanz, man surft sie aber nicht regelmäßig an, will trotzdem nicht verpassen, wenn dort etwas geschieht. Hier kommt Page Monitor ins Spiel, denn das praktische Tool zeigt dem Nutzer an, wenn ein neuer Blogbeitrag auf der Lieblingsseite oder ein neues Produkt auf Google Play oder im Apple-Refurbished-Store oder wo auch immer hinzugefügt wurde.

Page Monitor
Preis: Kostenlos

18. Awesome Screenshot

awesome-screenshot

Ein praktisches Werkzeug zur Erstellung von Screenshots. (Screenshot: t3n)

Awesome Screenhot kann als minimalistische Alternative zu Skitch verstanden werden. Mit dem Plugin, das es auch für Firefox und Safari gibt, könnt ihr im Handumdrehen Screenshots erstellen und direkt mit Anmerkungen versehen. Auch das Teilen der Resultate über soziale Kanäle, Mail oder per Link ist möglich. Eine interessante Alternative ist beispielsweise auch Fireshot.

19. Giphy for Chrome

Giphy for Chrome. (GIF: PRETTYLITTLE-LI4RS.TUMBLR.COM)

Giphy for Chrome. (GIF: PRETTYLITTLE-LI4RS.TUMBLR.COM)

Alles kommuniziert man besser mit animierten GIF – naja, fast. Aber auf jeden Fall peppen sie die Kommunikation auf und unterstreichen nicht selten getroffene Aussagen mit einem Augenzwinkern. Damit ihr stets das passende GIF im Handumdrehen griffbereit habt – beispielsweise für die Slack-Kommunikation oder in sozialen Netzwerken –, könnt ihr euch die Chrome-Erweiterung für Giphy, eines der wohl größten GIF-Netzwerke, installieren. Auch für Gmail gibt es eine passende Extension.

GIPHY for Chrome
Preis: Kostenlos

20. Whatfont?

whatfont

Chrome-Erweiterung: Whatfont sagt euch, welche Schriftarten eine Website verwendet. (Bild: Google)

Feines Tool für Webdesigner: Whatfont zeigt euch an, welche Schriften auf einer Website genutzt werden. Das Plugin nennt aber nicht nur die Fonts selbst, sondern liefert auch erweiterte Infos wie font-weight, font-style, font-size und line-height.

WhatFont
Preis: Kostenlos

21. Colorzilla

colorzilla

Colorzilla zeigt euch, welche Farben auf einer Website eingesetzt werden. (Bild: Google)

Mit dem Plugin Colorzilla könnt ihr herausfinden, welche Farben auf einer Website genutzt werden. Mit einer digitalen Pipette fahrt ihr über den entsprechenden Farbton und schon wird angezeigt, welcher HTML-Code sich dahinter verbirgt. Außerdem könnt ihr Farbverläufe erstellen und vorlagenfrei Farben aus einer Farbpalette auswählen.

ColorZilla
Preis: Kostenlos

22. Mozbar: SEO-Extension für Chrome

Chrome-Extension Mozbar. (Bild: Moz)

Chrome-Extension Mozbar. (Bild: Moz)

Auch für die (Hobby-)SEOs gibt es ein feines Chrome-Plugin. Das Plugin liefert eine klassische Toolbar, die beim Aufruf einer Website automatisch Metriken wie Page Authority, Domain Authority und die Anzahl der Backlinks anzeigt. Ein klick auf das Plugin-Symbol zeigt euch zudem weiterführende Informationen über die Website. Die Daten stammen direkt von Moz und werden auch beim Aufruf von Suchergebissen unter den einzelnen Einträgen eingeblendet.

MozBar
Preis: Kostenlos
Zum Weiterlesen: SEO: 20 Browser-Plugins für den täglichen Einsatz

23. Responsive Inspektor

Responsive-Inspector-chrome

Eine praktische Chrome-Erweitrung für Webentwickler. (Bild: Google)

Noch etwas für Webentwickler: Der Responsive Inspector verspricht, die Arbeit mit Media-Queries zum Kinderspiel zu machen. So zeigt das Tool, welche Media-Queries im Dokument vorhanden sind, es kann den Browser auf die Einstellungen der jeweiligen Media-Query bringen und die genaue Position der Query im Stylesheet anzeigen. Darüber hinaus erstellt das Plugin einen Screenshot der kompletten Seite in der jeweiligen Media-Query.

Responsive Inspector
Preis: Kostenlos

24. HTTPS Everywhere

https-everywhere-chrome

HTTPS Everywhere sorgt für mehr Datenschutz. (Bild: EFF)

Das Plugin HTTPS Everywhere, das die Electronic-Frontier-Foundation (EFF) mit dem Tor-Project entwickelt hat, überprüft automatisch, ob es möglich ist, eine Website mit SSL-Verbindung aufzubauen. Ist das der Fall, wird der Nutzer automatisch auf die entsprechende verschlüsselte Seite umgeleitet. Zudem checkt die Extension, ob die SSL-Seite den gleichen Inhalt anzeigt wie die unverschlüsselte Verbindung. Das Plugin ist sowohl für Chrome als auch für Mozillas Firefox verfügbar.

HTTPS Everywhere
Preis: Kostenlos

25: Privacy Badger

Chrome-Erweiterung Privacy Badger. (Bild: EFF)

Chrome-Erweiterung Privacy Badger. (Bild: EFF)

Der Privacy Badger stammt wie HTTPS Everywehere von der EFF und soll euch vor Webseiten-übergreifendem Tracking und anderen Bedrohungen eurer Privatsphäre schützen. Die Chrome-Erweiterung (die es auch für Firefox gibt) erkennt beim Aufrufen einer Webseite bestimmte Muster. Weiter aktiviert die Privacy-Badger-Erweiterung das „Do- Not-Track“-Flag. Dieses teilt Websites mit, dass eine übergreifende Nachverfolgung über eine Seite hinweg nicht erwünscht ist. Befolgt eine Website wiederum die „Do-Not-Track“-Regeln, wird sie auf eine Whitelist gesetzt.

Privacy Badger
Preis: Kostenlos

26. New-Tab-Page: Momentum

Momentum: New-Tab-Page mit hübschen Fotos und sinnvollen Informationen. (Screenshot: t3n.de)

Momentum: New-Tab-Page mit hübschen Fotos und sinnvollen Informationen. (Screenshot: t3n.de)

Die New-Tab-Page Momentum vereint schicke Fotos mit hübscher Typografie und relevanten Informationen. Neben der Uhrzeit, dem aktuellen Wetter und von euch ausgewählten Links könnt ihr auch eure wichtigsten Tagesaufgaben festhalten und – sofern erledigt – guten Gewissens abhaken. Gegen eine monatliche Gebühr könnt ihr eigenes Bildmaterial hochladen, zusätzliche Uhren, eigene Tools wie Asana, Google-Notizen, Trello, GitHub und weitere und mehr hinzufügen.

Momentum
Preis: Kostenlos

27. Polarr Photo Editor

Eigentlich eine App und keine Chrome-Extension: Polarr Photo Editor. (Screenshot: Polarr)

Eigentlich eine App und keine Chrome-Extension: Polarr Photo Editor. (Screenshot: Polarr)

Keine Lust, Geld für ein Bildbearbeitungs-Tool auszugeben? Kein Problem, denn mit dem Polarr Photo Editor, der mittlerweile schon in der dritten Auflage veröffentlicht wurde, könnt ihr eure Bilder direkt im Browser-Fenster bearbeiten und mit Filtern versehen. Zwar kommt die Anwendung nicht an ein professionelles Tool heran, für den Hausgebrauch reicht es aber allemal.

Polarr Photo Editor
Preis: Kostenlos

28. Whatruns

Whatruns erkennt, aus welchen Webtechnologien eine Website gestrickt ist. (Bild: Whatruns)

Dieses kleine Plugin verrät euch, mit welchen Technologien eine Website umgesetzt wurde. Das Tool zeigt euch auf Knopfdruck, in welcher Programmiersprache sie entwickelt wurde und auf welcher Webserver-Software sie läuft. Sie listet auch auf, welches CMS zum Einsatz kommt, welche Tracking-Tools integriert sind und vieles mehr.

Die Erweiterung wurde ursprünglich von Jijo Sunny entwickelt. Ihr primäres Zeil war es, die Top-50-Ad-Netzwerke zu erkennen. Nachfolgend wurde das Tool erweitert, um Frameworks und Skripte zu erkennen. Mittlerweile kann die Extension so gut wie jedes Element erfassen, das hinter den Kulissen einer Website zum Einsatz kommt – von Widgets und Analysen bis hin zu Schriftarten.

WhatRuns
Preis: Kostenlos

29. Strict Workflow

(Bild: Strict Workflow)

(Bild: Strict Workflow)

Mit Strict Workflow könnt ihr konzentriert arbeiten, ohne euch ständig von den „wichtigeren“ Geschehnissen im Internet ablenken zu lassen. Das Plugin blockiert für eine Phase von 25 Minuten bestimmte Websites wie Facebook, Youtube, Reddit und weitere Prokrastinationsfallen. Anschließend werden diese Seiten für einen Zeitraum von fünf Minuten wieder freigegeben. Optional könnt ihr den Umfang der gesperrten Seiten erweitern, wie auch die Arbeits- und Pausenphasen verändern. Ach ja: Anstelle der blockierten Website wird euch eine knackig rote Tomate angezeigt.

Strict Workflow
Preis: Kostenlos

30. Lastpass

Die Browser-Erweiterung von Lastpass ist für Nutzer des Managers äußerst hilfreich. (Bild: Lastpass)

Die Browser-Erweiterung von Lastpass ist für Nutzer des Managers äußerst hilfreich. (Bild: Lastpass)

Ihr braucht mehr Kontrolle im unüberschaubaren Passwortdschungel? Die Chrome-Erweiterung von Lastpass hilft euch bei der Verwaltung eurer Passwörter und unterstützt euch dabei, sichere Passwörter zu erstellen. Die Autofill-Funktion erweist sich auch als praktisch, denn ihr müsst euch nie wieder auf die Suche nach Login-Daten machen. Auch für 1Passwort und Co. gibt es entsprechende Erweiterungen.

Das ist nur ein grober Überblick über praktische Chrome-Erweiterungen, die im Chrome-Webstore angeboten werden und die wir für hilfreich oder praktisch erachten. Falls ihr weitere, großartige Chrome-Extensions habt, auf die ihr absolut nicht verzichten könnt, teilt sie uns in den Kommentaren mit.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16. Januar 2020 aktualisiert.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

35 Kommentare
Alexander Geilhaupt
Alexander Geilhaupt

Das wohl wichtigste Plugin, Adblock plus, habt Ihr verdrängt?

Antworten
alphatier
alphatier

Wieso benutzt du ausgerechnet die, die damit Geld verdienen? AdBlock Plus ist nicht besser als eine Ransomware („Hallo Unternehmen. Wir blockieren eure Werbung. Aber wenn ihr uns Geld gebt, lassen wir sie durch“).

Benutze doch „uBlock Origin“. Das ist Open Source, basiert auf Spenden und arbeitet komplett ohne Whitelisting gegen Geld.

https://chrome.google.com/webstore/detail/ublock-origin/cjpalhdlnbpafiamejdnhcphjbkeiagm

Antworten
Andreas Floemer

@Alexander: Verdrängt? Keineswegs, ich ging davon aus, dass es eh schon jeder installiert hat. ;-) Liege vmtl auch nicht ganz falsch damit.

Antworten
Dennis
Dennis

danke für die Liste, paar kannte ich schon. gibt eh viel zu viel apps um da wirklich gute zu finden.

Antworten
cephei
cephei

@Alexander
t3n finanziert sich durch Werbung. Wieso sollten sie ihren leser dazu raten die Werbung auszublenden!? lol

Antworten
Leo
Leo

Tolle Liste thx

Antworten
Carl Topolev
Carl Topolev

Wie wäres mit Ghostery? Damit kann man die überaus lästigen Einbindungen von Facbook, Twitter usw vermeiden.

Antworten
cephei
cephei

Adblock Plus ist mit das wichtigste. Man kann ja t3n in die Ausnahmeliste nehmen oder t3n macht es so, das es nicht gefiltert wird. Den Adblock Plus hat eine Option, das nicht aufdrängliche Werbung durchgelassen wird. Ist glaub sofar Standardäßig aktiv.

Antworten
alphatier
alphatier

Wieso benutzt du ausgerechnet die, die damit Geld verdienen? AdBlock Plus ist nicht besser als eine Ransomware („Hallo Unternehmen. Wir blockieren eure Werbung. Aber wenn ihr uns Geld gebt, lassen wir sie durch“).

Benutze doch „uBlock Origin“. Das ist Open Source, basiert auf Spenden und arbeitet komplett ohne Whitelisting gegen Geld. Und wenn du nur agressive Werbung blocken willst, ist das auch möglich.

https://chrome.google.com/webstore/detail/ublock-origin/cjpalhdlnbpafiamejdnhcphjbkeiagm

Antworten
Oink
Oink

Ups, irgendwie hats deinen Nick unter Namen reinkopiert, sorry cephei :)
Wollte eigtl @cephei schreiben. Bitte t3n korrigieren. Danke.

Antworten
p3k
p3k

Also der »unbekannte Entwickler« hat sich ja mächtig ins Zeug gelegt… Überlege, ob ich in Zukunft t3n-Artikel mit »unbekannte Quelle« verlinke.

Antworten
Andreas Floemer

@p3k: Der Fehler ist bekannt und wird zeitnah gefixt. Scheint ein Problem mit der WP-Appbox zu sein.

Antworten
Asokan
Asokan

Sehr coole Zusammenstellung. Hab mir ein, zwei Apps installiert! ;)

Antworten
Thomas Kujawa (familienfreund KG)
Thomas Kujawa (familienfreund KG)

Danke. Promt 2 Extensions installiert. ;-)

Ich möchte Euch noch Google Play Music und Spreadly empfehlen.

https://chrome.google.com/webstore/detail/music-plus-for-google-pla/ipfnecmlncaiipncipkgijboddcdmego

https://chrome.google.com/webstore/detail/spreadly-like/leclmjclggfnkhdpkgnagcdnhnomapda

Antworten
Thomas Kujawa
Thomas Kujawa

spreadly hat mittlerweile seinen Dienst eingestellt.

Antworten
Malsomalso
Malsomalso

Hallo und danke!

Click&Clean habe ich gleich installiert -> gefällt mir gut.

Ich selbst verwende außerdem noch:

Proxtube, ein Programm zum umgehen der lästigen GEMA Sperren auf Youtube. Damit kann man zB.: amerikanische Videos schauen die für deutsche Nutzer gesperrt sind;

Foxydeal, eine Toolbar die automatisch Preise vergleicht und den besten Preis im Internet für ein Produkt herauspickt, das man gerade ansieht ( die Toolbar war bei Proxtube dabei, bin eher zufällig darauf gestoßen und möchte sie seither nicht mehr missen). Mein Geldbeutel freut sich;

LG Manu

Antworten
Torsten
Torsten

Ich bin bei Foxydeal ein wenig vorsichtig – zumindest wenn es nach einigen Google-Treffern geht. Kann wer ausführlichere Infos liefern?

Antworten
Jimmy
Jimmy

Also ich bin bei Software, die angeblich den Arbeitsspeicher aufräumen sollen, immer sehr skeptisch… Besonders wenn von „bis zu 95%“ gesprochen wird. Meist kommt man mit sowas eher Windows in die Quere. Auch sollte man sich anschauen, wie viel Speicher die Tools selbst verbrauchen!

Relevant: http://www.howtogeek.com/171424/why-memory-optimizers-and-ram-boosters-are-worse-than-useless/

Antworten
Felix
Felix

Keine der Erweiterungen räumt den Arbeitsspeicher auf – bitte richtig lesen.

Da steht „save up to 95% memory“, i.e. du sparst Arbeitsspeicher weil die Tabs eben nicht die ganze Zeit offen gehalten werden, sondern in einer Liste gespeichert sind. Dementsprechend weniger Prozesse von Chrome am laufen.

Antworten
Carsten
Carsten

Gute Auswahl an Erweiterungen. Ich verstehe nur nicht, wie man Awesome Screenshot noch empfehlen kann. Siehe z. B.: https://mig5.net/content/awesome-screenshot-and-niki-bot und der erwähnte Folgeartikel.

Antworten
Fanmade
Fanmade

Ich würde noch Pushbullet und Zenmate in die Liste aufnehmen.

Antworten
Nils Torbjörn
Nils Torbjörn

Ja, die beiden vermisse ich hier auch.

Antworten
tr1x
tr1x

Eine coole Erweiterung für SEOs, welche ich oft benutze, ist der SERPreviewer.

https://chrome.google.com/webstore/detail/serpreviewer-seo-tool/ifpmgbmgngbiggncmdclaabpcagacend

Antworten
Thomas Peham

Danke für die umfangreiche Liste!
Als „Webworker“ kann ich folgende Chrome Extensions zusätzlich empfehlen:

Wappalyzer: Diese Extension zeigt alle auf ein einer Website installierten Addons, Programme (wie CMS, Analytics, etc.) an (ähnlich wie Ghostery).
https://chrome.google.com/webstore/detail/wappalyzer/gppongmhjkpfnbhagpmjfkannfbllamg

Zenmate: wurde in den Kommentaren bereits erwähnt und kann ich sehr empfehlen – vor allem bei länderbeschränkten Contents (wie Netflix und Co.).
https://chrome.google.com/webstore/detail/zenmate/fdcgdnkidjaadafnichfpabhfomcebme

Usersnap: eine tolle Bug Tracking Extension, welche den Bug Reporting Prozess wesentlich unterstützt. Usersnap ermöglicht in-browser Screenshots welche eine Vielzahl an Informationen (Browser Version, Auflösung,…) zusätzlich zum Screenshot speichert.
https://chrome.google.com/webstore/detail/usersnap-annotate-screens/khehmhbaabkepkojebhcpjifcmojdmgd

Antworten
Jochen_Seelig
Jochen_Seelig

Praktisch ist auch die Browser-Erweiterung snapADDY. Der snapADDY Grabber hilft einem bei der Übernahme von Adressdaten in CRM-Systeme.
Da spart man sich viel Zeit.

Hier der Link zum Chrome Store:
https://chrome.google.com/webstore/detail/snapaddy-grabber/pijkopmmbakjnkbhlhmoiakmdjomjppo

Informationen zu dem Tool findet man auf:
http://www.snapaddy.com

Antworten
Labi
Labi

Ne damit liegst du eigentlich richtig. Ist genauso als wenn man iwo im Süden des Planetens Urlaub macht: Impfen muss man sich bevor man hinfährt. So auch hier den Browser mit den wichtigsten addons „impfen“.

Antworten
Seo Agentur
Seo Agentur

Oh, anke für die Liste, paar kannte ich schon. Gibt eh viel zu viel APPs um da wirklich gute zu finden.

Antworten
Sven
Sven

Für Webentwickler vielleicht etwas sehr interessantes :

* VisualEvent
Zeigt Javascript – Events der Oberfläche an.

https://chrome.google.com/webstore/detail/visual-event/pbmmieigblcbldgdokdjpioljjninaim

Grüße

Antworten
Marco B.
Marco B.

Hallo Andreas,

ich habe hier noch eine Erweiterung, die für Entwickler sehr interessant ist. Ich konnte keine andere finden, die so hilfreich beim Debuggen von HTML-Formularen ist wie Formalyse:
https://chrome.google.com/webstore/detail/formalyse/lmglffpnjekeloehgkamfdkhjonohblj

Gruß
Marco

Antworten
Maike89
Maike89

Cool, die Remote Desktop Erweiterung hilft mir echt weiter, danke!

Ich nutze zum Shoppen noch diese Erweiterung, https://chrome.google.com/webstore/detail/link-o-mat-cashback-tool/pgcemonjljjijabmppnhjoonaoajegce?hl=de – die Erweiterung sagt mir immer wenn ich in einem Shop Cashback bekommen kann. Find ich super

Antworten
Linde
Linde

Guten Tag, t3n.de
nach Sempervideo ist umatrix die wichtigste Erweiterung,
Grüße, Ulrich

Antworten
alphatier
alphatier

Hier fehlt eindeutig noch NoScript. Zumindest Leute, die sich einigermaßen in der Informatik auskennen, sollten es kennen.

Antworten
alphatier
alphatier

Außerdem kann man mindestens 95% der Erweiterungen auch in allen anderen Browsern nutzen (zumindest in Firefox)

Antworten
Tina
Tina

Ich habe mittlerweile von Pocket auf Refind umgestellt. Da kann man Collections erstellen (Linksammlungen) und mit keywords versehen. So finde ich Linsk schnell wieder. Die Collections kann man öffentlich erstellen oder nur für sich selbst. https://refind.com/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung