„Okay, Drittanbieter!“ – Google öffnet neue Spracherkennungs-API für Entwickler