News

Coronapandemie: Google integriert Reisewarnungen in die Suche

(Foto: Shutterstock)

Google hat die Suche jetzt um Corona-Reisewarnungen ergänzt. Außerdem gibt es eine Übersichtsseite, die aufzeigt, welche Fluglinien aufgrund der Pandemie ihre Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen angepasst haben.

Die Corona-Pandemie hat zu verschiedenen Reisebeschränkungen geführt. Zusätzlich unterscheidet sich auch die Infektionslage je nach Land teilweise deutlich. Google hat jetzt darauf reagiert und Suchergebnisse und Flugsuche um Hinweise zu etwaigen Reisewarnungen ergänzt. Außerdem will Google Informationen darüber sammeln, durch welche Änderungen an Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen die Airlines auf die aktuelle Krise reagiert haben.

Coronapandemie: Auch in Deutschland integriert Google jetzt Reisewarnungen in die Suchergebnisse. (Grafik: Google)

Die Reisewarnungen werden in der eigentlichen Google-Suche und der Google-Flugsuche angezeigt. Bei unserem kleinen Test der Funktion zeigte sich, dass Google bei den Reisewarnungen in aller Regel auf die entsprechenden Informationsseiten des Auswärtigen Amtes verlinkt. Liegt das angegebene Reiseziel allerdings in den USA, verlinkt Google zumindest in der regulären Suche auf die englischsprachige Website des US-amerikanischen State Departments. Suchanfragen, die Reiseziele in anderen Ländern enthalten, scheinen aber nicht auf Websites des Ziellands zu verweisen. In Googles Flugsuche wiederum führen aber auch die Reisewarnungen für Ziele in den USA auf die Website des Auswärtigen Amtes.

Coronapandemie: Fluglinien passen ihre Bedingungen an

Da aufgrund von Reisebeschränkungen auch immer mehr Flüge ausfallen, haben viele Airlines ihre Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen angepasst. Google hat diese Informationen auf einer Hilfe-Seite gesammelt. Laut einem englischsprachigen Blogbeitrag des Unternehmens sollen diese Informationen auch direkt in die Flugsuche integriert werden. Derzeit werden uns diese Informationen aber noch nicht dort angezeigt. Es ist möglich, dass diese Funktion erst nach und nach ausgerollt wird.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung