Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Länger mit begrenzten Datenvolumen auskommen: So hilft Googles Datally-App dabei

(Grafik: Google)

Mit der kostenfreien Android-App Datally will euch Google dabei helfen, euer mobiles Datenvolumen zu schonen. Die App hat aber auch Nachteile, die nicht jedem Nutzer schmecken dürften.

Datally: Google veröffentlicht Android-App, die euer Datenvolumen schonen soll

Mit Datally hat Google jetzt eine Android-App für alle Nutzer vorgestellt, die ein eher geringes monatliches Datenvolumen zur Verfügung haben. Die App hilft dabei, den Datenverbrauch gering zu halten, und hat dazu ein paar praktische Funktionen an Bord. So könnt ihr mit Datally unter anderem festlegen, welche Apps im Hintergrund Daten versenden und empfangen dürfen.

Außerdem erfasst Datally auch den Datenverbrauch eurer Apps, damit ihr besser im Auge behalten könnt, wohin euer Datenvolumen entschwindet. Obendrein besteht auch die Möglichkeit, ein öffentliches Wlan in eurer Umgebung aufzuspüren. Sofern verfügbar bekommt ihr auch angezeigt, wie andere Nutzer die Qualität des Netzwerks bewertet haben.

Datally in Bildern

1 von 4

Datally funktioniert nur, wenn ihre euren Traffic über ein Google-VPN leitet

Leider hat Datally aber auch gewisse Nachteile. Das größte Problem: Zur Erfassung des Datenverbrauchs wird euer Traffic über ein Virtual-Private-Network von Google umgeleitet. Der Konzern verspricht zwar, von den Daten die Finger zu lassen, aus Datenschutzsicht ist das aber trotzdem bedenklich. Außerdem bedeutet das leider auch, dass ihr Datally nicht verwenden könnt, wenn ihr ein anderes VPN einsetzen wollt. Für alle, deren Mobilfunkvertrag Streaming-Daten eines bestimmten Anbieters nicht auf das Datenvolumen anrechnet, ergibt sich ein weiterer Nachteil. Durch das VPN wird dieser Traffic nicht als solcher erkannt und dann eben doch von eurem Volumen abgezogen.

Abgeseheh von VPN-Umleitung verlangt Datally auch Zugriff auf eure Telefonliste und eure SMS. Laut Google wird Ersteres zur Auswertung des Datenverbrauchs benötigt, für den SMS-Zugriff gibt es allerdings keine echte Erklärung. Laut Konzernangaben sollen spätere Versionen der App die Berechtigung für nicht näher erläuterte Features nutzen. Welche das sein könnten, verrät Google indes nicht.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst