News

Google Fit auf dem iPhone: Die Fitness-App läuft jetzt auch auf Geräten mit iOS

(Foto: GlebSStock / Shutterstock)

Googles Fitness-App gibt es jetzt auch für iOS. Auch Daten von Apple Health können integriert werden.

Google versucht, neue Nutzergruppen für seine Fitness-App zu erschließen. Seit gut einem Tag gibt es die App Google Fit – Fitness und Aktivitätstracking auch fürs Betriebssystem iOS.

Nutzer können mithilfe der beiden Parameter Aktivitätsminuten und Kardiopunkte ihr Fitness-Verhalten analysieren und sich eigene Ziele setzen. Aktivitätsminuten sind die Einheit für mit Bewegung verbrachte Zeit. Kardiopunkte beziehen auch die Intensität der einzelnen Aktivitäten ein. So gibt es mehr Kardiopunkte für Aktivitäten, die während eines Trainingsintervalls den Puls erhöhen, denn das ist gesund fürs Herz. Die beiden Kategorien hatten die Macher der App letztes Jahr gemeinsam mit der WHO und der American Heart Association (AHA) entwickelt. Im August 2018 kam eine neue Version der App heraus, die mit diesem Konzept Menschen spielerisch zu gesünderem Verhalten im Alltag motivieren sollte.

Seit Mittwoch ist die Google Fit auch für iOS-Geräte erhältlich. Während die App bei Google Play fast 295.000 Ratings hat, kommt die iOS-Version erst auf sechs Bewertungen.

Google Fit greift auf Apple-Health-Daten zu

Zusätzlich zu den selbst getrackten Daten zeigt die iOS-Version auch Daten an, die von anderen Fitness- und Gesundheits-Apps erhoben werden, Schnittschnelle ist Apple Health. So bietet die App nicht nur einen Überblick über sportliche Aktivitäten, sondern auch Daten aus den Bereichen Ernährung, Schlaf und Achtsamkeit. Es können zum Beispiel Daten aus den Apps Lifesum, Runkeeper, Strava, Myfitnesspal und Headspace integiert werden.

Google Fit für iOS benötigt das Betriebssystem iOS 12.0 oder eine spätere Version und ist kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Jim Winkler

Ich persönlich nutzte die google Fit App auch sehr Häufig. Sie erinnert mich tagtäglich ob ich meine Fitness erreicht habe. Denn schließlich muss man sich jeden Tag noch etwas bewegen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.