News

Google G-Suite: Docs, Sheets und Slides bekommen neue Funktionen

(Foto: Vladimka production / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Google hat eine Reihe neuer Funkionen für seine G-Suite vorgestellt. Dabei bekommen Docs, Sheets und Slides neue Features verpasst.

In der G-Suite werden viele Produkte und Dienste vom US-Konzern Google vereint. Das Angebot umfasst unter anderem Gmail, den Google Kalender, Google Drive, Hangouts, Google Docs, Sheets und Slides.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Jetzt gab Google bekannt, dass Docs, Sheets und Slides neue Features bekommen. Mit den neuen Funktionen legt Google den Fokus auf mobile Endgeräte. Die neuen Features sollen das Erstellen und die Zusammenarbeit an Dokumenten, Tabellen und Präsentationen erleichtern und es den Nutzern ermöglichen, flexibel von überall aus zu arbeiten. Dafür wurde die mobile Benutzeroberfläche verbessert. Gerade der Kommentarbereich soll so deutlich besser bedient werden können. Aber auch die Funktionsbuttons haben eine Überarbeitung erhalten.

Dark Mode und dynamische E-Mails

Wer die G-Suite auf dem Smartphone nutzt, kann sich über eine Linkvorschau freuen, die dynamische Informationen, wie den Inhaber einer Datei, die letzte Aktivität oder eine Kurzbeschreibung, enthält. Dazu gibt es auch noch eine Miniaturansicht. Für Docs, Sheets und Slides wird nun auch ein Dark Mode angeboten, der das Arbeiten bei schlechten Lichtverhältnissen vereinfachen soll.

In Slides gibt es eine neue Ansichtsmöglichkeit. Die Folien lassen sich künftig vertikal scrollen und per Zoom-Funktion vergrößern.

Für die mobile Nutzung von Docs wurde außerdem ein smarter Formulierung-Assistent integriert, der es ermöglicht, Dokumente unkompliziert aufzusetzen. Auch das Bearbeiten von Microsoft Office-Dateien wurde vereinfacht, sodass keine verschiedenen Dateiformate mehr konvertiert werden müssen.

Auch die im letzten Jahr in der Webversion eingeführte dynamische E-Mail wird integriert. Dank ihr können Aktionen, wie das Antworten auf Kommentare, direkt aus einer Google-Mail-Nachricht heraus ausgeführt werden. Die dynamischen Mails wurden auf die Google-Mail-Apps für Android- und iOS-Geräte erweitert.

Zum Weiterlesen:

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung