News

Google: Schon bald getrennte Suchergebnisse für Desktop und Mobile

Google will zwei separate Indexe für Mobile und Desktop aufbauen. Schon in einigen Monaten soll es so weit sein.

Google: Mobile und Desktop bekommen jeweils eigenen Index

Zum jetzigen Zeitpunkt hat Google einen einzigen Suchindex, aus dem die Ergebnisse für Mobile- und Desktop-Suche gespeist werden. Schon in wenigen Monaten soll sich das jedoch ändern: Googles Webmaster-Trend-Analyst Gary Illyes hat auf der Digital-Marketing-Konferenz Pubcon angekündigt, zukünftig zwei separate Indexe für Mobile und Desktop zu betreiben. Das geht aus einem Bericht von Search Engine Land hervor.

Der Mobile-Index soll laut Illyes zum primären Index werden. Der sekundäre Desktop-Index soll hingegen weniger schnell aktualisiert werden. Was genau Google damit meint, ist derzeit allerdings unklar. Offen bleibt die Frage, was genau Google unter einem primären Index versteht, und inwieweit er aktueller als der Desktop-Index sein wird. Zwar wird mittlerweile mehr von Mobilgeräten aus gesucht, aber auch die Nutzungszahlen der Desktop-Suche sind nicht zu verachten.

Google plant je einen Index für Mobile und einen für den Desktop. (Foto: Castleski / Shutterstock.com )

Google plant je einen Index für Mobile und einen für den Desktop. (Foto: Castleski / Shutterstock.com )

Google: Was wird die Änderung für das Ranking bedeuten?

Aus SEO-Sicht bleibt natürlich die wichtigste Frage, wie sich die geplanten Änderungen auf das Ranking von Mobile-Seiten auswirken werden. Derzeit bezieht Google die Suchergebnisse aus dem klassischen Desktop-Index und generiert daraus dann das Mobile-Ranking. Ein reiner Mobile-Index könnte einiges verändern. Bis es dazu genauere Informationen von Google gibt, werden wir allerdings abwarten müssen.

Völlig überraschend kommt der neuerliche Mobile-Push nicht. Schon im letzten Jahr hat Google bekanntgegeben, dass das Unternehmen mit einem separaten Mobile-Index experimentiert. Auch die Einführung des Druck auf Webseiten erhöht, die keine mobilfreundlichen Inhalte anbieten.

Mehr zum Thema SEO: Die größten SEO-Fehler des deutschen Mittelstands 2016

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
André B.

Darauf haben wir gewartet. Mit unserem CMS erreichen Webseiten automatisch Pagespeed Desktop und Mobil 100/100 und Nutzerfreundlichkeit 100/100 auf mobilen Endgeräten.
https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?url=Bluecreator.de

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung