Marketing

Google+ Integration: Suche zeigt Autorenbilder und -profile an

Die Google+ Integration in die Dienste von Google geht langsam aber stetig weiter. Aktuell testet Google ein Feature, das die Autorenprofile samt Avatar mit der Googlesuche verbindet. Google bastelt damit weiter an der angestrebten Omnipräsenz von Google+.

Direct Connect als Anfang der Google+ Integration

Eines der größten Instrumente zur Verbreitung von Google+ ist ohne Frage die Googlesuche. Mit Direct Connect wurde auch schon ein Feature vorgestellt, mit dem sich künftig Google+ Pages direkt über die Suche einkreisen lassen sollen. Dazu reicht dann künftig die Eingabe von +gewünschte Marke in die Suche und schon landet man auf der Google+ Page der Marke. Wer es noch direkter mag, kann in den Einstellungen auch festlegen, dass die gesuchte Marke dann automatisch eingekreist wird.

Google+ Profile von Autoren in den Suchergebnissen entdeckt

So sieht die Google+ Integration im Test aus (Bild: Search Engine Land).

Als nächsten Schritt testet Google nun auch die Integration der Autorenprofile in die Suchergebnisse. Im Sommer hatte Google den rel=author tag eingeführt, damit die Namen der Autoren in der Suche angezeigt werden, auch wenn diese für mehrere Websites schreiben, auf denen dann auch verschiedene Autoren tätig sind. Mit dem rel=author tag lässt sich also für jeden einzelnen Artikel ein Autor definieren. Google baut dieses Feature nun aus und verknüpft es mit Google+.

Die ursprüngliche Idee hinter dem rel=author tag ist, Autoren mit ihren eigenen Inhalten zu verknüpfen. Aktuell testet Google jetzt die nächste Ausbaustufe. Neben dem Namen des Autoren wird nun auch das Profilbild und die Zahl der Einkreisungen bei Google+ angezeigt. Mit einem Klick auf den Namen kommt man dann auf eine Übersichtsseite mit dem Google+ Profil an erster Stelle und weiteren aktuellen Artikeln des Autoren. Sucht man direkt nach einem Namen, werden sogar einige der letzten Google+ Posts des Autoren angezeigt.

Autorennamen könnten künftig auch als Suchfilter fungieren (Bild: Search Engine Land).

Wie Mike Blumenthal auf seinem Blog zeigt, kann ein Autorenname scheinbar auch als Contentfilter für die Suche benutzt werden. Er steht dann als grauunterlegter Suchbegriff vorübergehend fest und kann über die Sucheingabe mit weiteren Suchbegriffen kombiniert werden.

Fazit: Google+ Integration als Mehrwert für die Suche

Auch wenn es sich bei dieser Google+ Integration in die Googlesuche derzeit noch um einen Test handelt, der nur ausgewählten Benutzern zur Verfügung steht, so kann man doch davon ausgehen, dass dieses Feature so oder in sehr ähnlicher Form kommen wird. Auch dürfen wir für die nahe Zukunft noch weitere Features erwarten, die die Google+ Integration in die Suche vorantreiben Google wird alles daran setzen, sein eigenes Social Network über vielfältige Verknüpfungen mit anderen Diensten allgegenwärtig zu machen und damit neue Nutzer zu generieren. Gelingen soll das unter anderem durch das Aufzeigen eines Mehrwerts.

Weitere Bilder zum Test der Google+ Integration in die Googlesuche:

1 von 6

Weiterführende Links zum Thema Google+ Integration in die Googlesuche:

Die offizielle t3n Google+ Page ist unter folgendem Link erreichbar:

Button t3n Google+ Page, unter diesem Link erreichbar

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Copy & Print Weilburg

Ich pers. finde das es mal Zeit wurde, dass Google seine verschiedenen Dienste besser miteinander verbindet. Jeder Dienst für sich ist ja ganz schön, aber einfacher ist es wenn alles zusammenwächst.

Das schwirigste daran wird wohl eher die gewohnte google-einfachheit beizubehalten. Viele infos ohne von dieses überflutet zu werden. Das ist nicht so einfach.

Solche kleinen ergänzungen, wie den Autor mit anzeigen zu lassen finde ich pers. nett.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung