News

Google I/O: Das sind die Neuheiten, die uns die Entwicklerkonferenz bringt

Google-Logo. (Foto: Benny Marty / Shutterstock.com)

Von Dienstag bis Donnerstag findet in Mountain View die alljährliche Entwicklerkonferenz Google I/O statt. Dabei wird es um Datenschutz, Neuerungen bei Android und Künstliche Intelligenz gehen.

In den nächsten Tagen werden Entwickler und Analysten wieder vermehrt nach Mountain View schauen – die Google I/O dürfte auch in diesem Jahr wieder einen Ausblick auf die nächste Version von Android ermöglichen. Bekannt sind hier bereits einige Funktionen rund um den Datenschutz und die Privatsphäre. Apps sollen beispielsweise nur dann den Standort eines Nutzers preisgeben, wenn sie aktiv sind, ähnlich wie das bei iOS der Fall ist. Darüber hinaus dürfte die anstehende Version Android Q Bedienelemente für die neuen Falt-Smartphones enthalten. Welche Süßigkeit mit Q Google dabei für die Namensgebung finden wird, könnte hier ebenfalls bekannt werden – auch wenn diese Information eher von geringer technischer Relevanz sein dürfte.

Überhaupt ist das Thema Datenschutz aktuell ein besonders wichtiges bei Google, wie auch bei anderen Konzernen von Facebook bis Apple. Die DSGVO der Europäischen Union wird in vielen Belangen als Vorbild benannt und insbesondere Apple betont sein datenschutzkonformes Verhalten – was angesichts des alternativen Geschäftsmodells, das im Gegensatz zu den anderen Unternehmen nicht auf Werbung und Targeting basiert, verständlich ist.

KI im Fokus vieler Google-Innovationen

Man muss kein Hellseher sein um vorauszusagen, dass das Thema Künstliche Intelligenz und Machine Learning auch in diesem Jahr zu Googles I/O eine wichtige Rolle spielen wird. Im vergangenen Jahr sorgte Google mit der Software Duplex, die beim Sprechen von einem Menschen nicht zu unterscheiden ist, für Aufsehen. Der Konzern musste sich einer Debatte stellen, ob sprechende Maschinen sich als Software-Roboter zu erkennen geben müssen. Auch wenn Duplex bisher nur als Teil des Google Assistant in den USA eingesetzt wird, um per Anruf Tische in Restaurants und Termine beim Friseur buchen zu lassen, lassen sich hier zahlreiche weitere Anwendungen denken. KI spielt aber nicht nur bei Sprachanwendungen eine Rolle, sondern auch im Kontext von Bildauswertung und bei weiteren Funktionen der Foto-App.

Google Pixel 3 und 3 XL in Bildern
So soll das Google Pixel 3a XL aussehen. (Renderbild: 91 Mobiles)

1 von 6

Außerdem dürfte Google in diesem Jahr auch weitere Geräte, etwa im Smartspeaker-Bereich vorstellen. Erste freiwillig oder unfreiwillig geleakte Details zu einem Gerät mit 10-Zoll-Display und Kamera namens Nest Hub Max tauchten bereits vor einigen Monaten im Google Store auf. Außerdem mehren sich die Anzeichen, dass es ein Smartphone mit dem Namen Pixel 3a geben wird, das keine klassische Modellpflege wie bei Apple sein dürfte, eher eine abgespeckte Version des Pixel 3 (Test) wäre.

Von diesen durchaus vorhersehbaren Innovationen einmal abgesehen, könnte Google aber tatsächlich noch einige Überraschungen dabei haben – auch wenn diese dann meist weniger zentrale Produkte wie den Gaming-Cloud-Service Stadia oder die Automotive-Anwendungen betreffen. mit Material der dpa

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung